Sie sind hier: Startseite / Tip's / Filmtips / Filmtournee »ueber arbeiten«

Filmtournee »ueber arbeiten«

Es ist soweit: Das bundesweite Filmfestival zu Arbeit, Wirtschaft und Globalisierung geht auf Tournee. Je elf aktuelle Dokumentarfilme in Spielfilmlänge sind dabei in 80 deutschen Städten zu sehen. Informieren Sie sich hier über die gezeigten Filme und den Spielplan des Festivals.

Filmfestival »ueber arbeiten« zu den Themen Arbeit, Wirtschaft und Globalisierung

Logo des Filmfestivals
»ueber arbeiten« präsentiert elf Dokumentarfilme, die die Themen Arbeit, Wirtschaft und Globalisierung umkreisen. Die elf Filme stellen Fragen nach der Zukunft und dem Wert von Erwerbsarbeit für unsere Gesellschaft. Sie zeigen globale Verbindungen zwischen den verschiedensten Lebens- und Arbeitswelten und die internationalen Verflechtungen von Großkonzernen. Und sie geben Denkanstösse für mögliche Formen des Zusammenlebens in einer Gesellschaft, deren Erscheinungsbild nicht zuletzt vom Engagement und von der Solidarität des Einzelnen abhängen. Zur Filmübersicht

Das bundesweite Filmfestival reist ab November 2006 durch 80 deutsche Städte (zum Spielplan). Bis zum Frühjahr 2007 nehmen Multiplex-, Programm- und kommunale Kinos teil. Jeder einzelne Dokumentarfilm weist einen eigenen Kooperationspartner aus dem Bereich der Nichtregierungsorganisationen (NGO) und der sozialen Verbände und Institutionen auf, die auf Sonderveranstaltungen ihre Arbeit vorstellen.

Nach jeder Filmvorführung gibt es Gesprächsangebote mit Experten zu den Themen der jeweiligen Dokumentation – hierfür werden noch engagierte Initiativen, Gruppen oder Organisationen gesucht, die zusammen mit den filmbegleitenden Organisationen in ihrer Stadt oder Kommune Diskussionen mit Gästen veranstalten. Informationen zu den Partnern und Bewerbungsformulare

»ueber arbeiten« ist Teil des Gesellschafter-Projekts der Aktion Mensch und der Auftakt von insgesamt drei Filmtourneen.

 Es ist soweit: Das bundesweite Filmfestival zu Arbeit, Wirtschaft und Globalisierung geht auf Tournee. Je elf aktuelle Dokumentarfilme in Spielfilmlänge sind dabei in 80 deutschen Städten zu sehen. Informieren Sie sich hier über die gezeigten Filme und den Spielplan des Festivals.




Filme

Featured Film: Abschalten! - Apaga y vámonos

Mit dem Bau des weltweit drittgrößten Staudamms in Chile durch den spanischen Energiekonzern ENDESA war die indigene Kultur der Mapuche-Pehuenche dem Untergang geweiht. Aber die Mapuche geben sich nicht widerstandslos geschlagen.

Originaltitel: Apaga y vámonos
Regie: Manel Mayol
Spanien 2005, 87 Min., OmU: Spanisch/Landessprachen mit deutschen Untertiteln

Mehr Informationen zum Film »Abschalten! - Apaga y vámonos«



Alle weiteren Filme im Überblick

Tausende von Bewerbungsfotos landen auf dem Müll.

Behind the Couch - Casting in Hollywood

Rund um das Casting hat sich in Los Angeles eine eigene Industrie mit über 250.000 Mitarbeitern entwickelt. Hier werden Karrieren gemacht - oder sie scheitern... Mehr Informationen

Regie: Veit Helmer
Deutschland 2005, 70 Min., OmU: Englisch mit deutschen Untertiteln

Jasmine, Arbeiterin in der 'Lifeng'-Textilfabrik, ist erschöpft auf einem Haufen Jeans eingeschlafen.

China Blue

Oft steht in unserer Kleidung »Made in China«. Aber unter welchen Umständen werden diese billigen Jeans und Shirts hergestellt? »China Blue« zeigt Einblicke hinter die geschlossenen Fabriktore und gibt den anonymen Arbeiterinnen ein Gesicht. Mehr Informationen

Regie: Micha X. Peled
USA 2005, 87 Min., OmU: Englisch/Chinesisch mit deutschen Untertiteln

Das Plakatmotiv des Films zeigt Menschen auf dem Weg zur Arbeit.

Des Wahnsinns letzter Schrei

Leben in Zeiten der Hartz IV Arbeitsmarktreform - wie wirken sich die Massnahmen auf Alltag und Gesellschaftsverständnis aus? Mehr Informationen

Regie: Bärbel Schönafinger, Tanja von Dahlern
Deutschland 2005, 60 Min., deutsch

Der kürzlich verstorbene Kenneth Lay, ehemaliges geschäftsführendes Vorstandsmitglied

ENRON - The Smartest Guys in the Room

Während die verantwortlichen Manager sich schamlos persönlich bereichern, verlieren 20.000 Menschen ihren Job: Innenansichten des Großkonzerns ENRON, der für den größten Finanzskandal der US-Wirtschaftsgeschichte steht. Mehr Informationen

Regie: Alex Gibney
USA 2005, 109 Min., OmU: Englisch mit deutschen Untertiteln

Jacqueline, Schriftstellerin, in ihrem Arbeitszimmer.

Herb, mein Herbst?

Rose, Nadine und Jacqueline sind zusammen 240 Jahre alt und gehen noch immer einer Beschäftigung nach. Ein Porträt dreier couragierter Damen, die ihrem Leben Würde durch Selbstständigkeit verleihen. Mehr Informationen

Regie: Marie-Jeanne Urech
Schweiz 2004, 55 Min., OmU: Französisch mit deutschen Untertiteln

Heiko raucht eine Zigarette.

Irgendwo Dazwischen

Die drei 17-Jährigen Maxi, Dule und Heiko in ihrem »Sommer der Entscheidung«. In der Schwarzwaldprovinz, weit entfernt von einer pulsierenden Großstadt, beginnt der Ernst des Lebens, mit Berufswahl und Arbeitssuche, die Zeit zwischen Jugend und Erwachsensein, irgendwo dazwischen. Mehr Informationen

Regie: Silva von Gerlach
Deutschland 2005, 60 Min., Deutsch

Die indische Callcenter-Mitarbeiterin passt sich nicht nur sprachlich, sondern auch äußerlich dem amerikanischen Lebensgefühl ihres Arbeitsplatzes an.

John & Jane

Science Fiction-artige Dokumentation über Callcenter in Mumbai/Indien, die Phänomene wie Outsourcing und die fortschreitende »Amerikanisierung« der Alltagskultur auf der ganzen Welt untersucht. Mehr Informationen

Regie: Ashim Ahluwalia
Indien 2005, 83 Min., OmU: Englisch mit deutschen Untertiteln

Tadesse Meskela vertritt die Interessen der Oromo-Kaffee-Bauern.

Schwarzes Gold

»Schwarzes Gold« zeigt das Netz von Abhängigkeiten in einer Weltwirtschaft, in der reiche Länder ihre Landwirtschaft großzügig subventionieren und so die Preise zum Schaden der südlichen Herstellerländer niedrig halten. Mehr Informationen

Regie: Marc Francis, Nick Francis
Großbritannien 2006, 80 Min., OmU: Englisch/Oromo/Landessprachen mit deutschen Untertiteln

Pascal, 20 Jahre alt, bei seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Angeln.

Wir leben im 21. Jahrhundert

Jasmin, Pascal und Patrick wohnen in Köln, sind noch nicht einmal 20 Jahre alt und ohne Schulabschluss. In einem Sonderförderungsprojekt wollen sie die Hauptschule nachholen und über ein Praktikum ins Arbeitsleben finden... Mehr Informationen

Regie: Claudia Indenhock
Deutschland 2004, 60 Min., Deutsch

Güli Dogan, Protagonistin des Films Zwischen den Welten

Zwischen den Welten

Als die Kurdin Güli Dogan 1977 als Kind in die Schweiz kommt, hat sie Schwierigkeiten, sich der fremden Kultur anzupassen. Heute arbeitet sie im Einwohneramt von Winterthur... Mehr Informationen

Regie: Yusuf Yeşilöz
Schweiz 2006, 54 Min., OmU: schwyzerdütsch, türkisch, kurdisch mit deutschen Untertiteln



Vorfilme

Die Döner Queen Teil 2

Mit nichts außer Willen, Kontakten und harter Arbeit haben Hülya Günes und Mustafa Feroglu die Lezzet-Dönerfabrik in Pirmasens - geht eine erfolgreiche Integration durch den Magen? Mehr Informationen

Regie: Ulrike Bartels, Dieter Zeppenfeld
Deutschland 2006, 24 Min., deutsch

Vorfilm zu: Zwischen den Welten

I Took the Red Pill

Wer sich für die »rote Pille« entscheidet, findet sich in einer Matrix von Gier und Konsum wieder... Mehr Informationen

Regie: Ramesh Pallikara
Deutschland 2005, 4 Min.

Rote Schmetterlinge

Lyrisches Porträt der 64jährigen Teppichfilzerin Janyl Alibekova aus Kirgisien. Mehr Informationen

Regie: Gaukhar Sydykova, Diliya Ruzieva
Kirgisien 2002, 14 Min., Original mit deutschen Untertiteln

Vorfilm zu: Herb, mein Herbst?

Scham

Der Armutsbericht der Bundesregierung 2004 ist veröffentlicht worden. Wie stehen deutsche Parlamentarier dazu? Mehr Informationen

Regie: Bärbel Schönafinger, Tanja von Dahlern
Deutschland 2006, 5 Min., deutsch

Vorfilm zu: Des Wahnsinns letzter Schrei


Spielplan


Spielplan

Januar
18
Donnerstag
bis
Januar
24
Mittwoch

Leipzig (bis Di. 23.), Osnabrück (bis Di. 23.)


Januar
25
Donnerstag
bis
Januar
31
Mittwoch

Bremen, Dortmund (bis Di. 30.), Frankfurt/Oder (bis Di. 30.), Hannover (ab Fr. 26.), Mannheim


Februar
01
Donnerstag
bis
Februar
07
Mittwoch

Februar
08
Donnerstag
bis
Februar
14
Mittwoch

Augsburg (ab Fr. 09.), Fulda (bis Di. 13.), Hannover, Ingolstadt, Kiel, Lich, Lüneburg, Mainz (bis Di. 13.), München (bis Do. 08.), Siegen (bis Di. 13.)


Februar
15
Donnerstag
bis
Februar
21
Mittwoch

Cottbus, Frankfurt/Main, Freiburg, Hannover (bis Fr. 16.), Kiel (bis Sa. 17.), Lich, Marburg (bis Di. 20.)


Februar
22
Donnerstag
bis
Februar
28
Mittwoch

Darmstadt, Erfurt (bis Di. 27.), Freiburg, Iserlohn (bis Di. 27.), Konstanz (bis Di. 27.), Lich, Magdeburg (ab Mo. 26.)


März
01
Donnerstag
bis
März
07
Mittwoch

Bielefeld (bis Di. 06.), Düren, Ellwangen, Freiburg, Hagen (bis Di. 06.), Lich, Magdeburg (bis Sa. 03.), München, Neustrelitz, Nürnberg, Ulm


März
08
Donnerstag
bis
März
14
Mittwoch

Gelsenkirchen (bis Di. 13.), Göttingen, Herne (bis Di. 13.), Immenstadt (bis Di. 13.), Lich, Neustrelitz


März
15
Donnerstag
bis
März
21
Mittwoch

Flensburg, Koblenz (bis Di. 20.), Lich, Neustrelitz, Remscheid (bis Di. 20.), Schwerin


März
22
Donnerstag
bis
März
28
Mittwoch

Greifswald (bis Di. 27.), Kaiserslautern (bis Di. 27.), Lich, Mönchengladbach (bis Di. 27.), Schwäbisch Gmünd, Würzburg (bis Di. 27.)


März
29
Donnerstag
bis
April
04
Mittwoch

Dresden (bis Di. 03.), Jülich, Lich, Tübingen, Wolfenbüttel (bis Di. 03.)


April
2007

April
05
Donnerstag
bis
April
11
Mittwoch

April
12
Donnerstag
bis
April
18
Mittwoch

April
19
Donnerstag
bis
April
25
Mittwoch

Erlangen, Hamburg, Lich, Oberhausen (bis Di. 24.), Rostock (bis Di. 24.)


April
26
Donnerstag
bis
Mai
02
Mittwoch

Mai
03
Donnerstag
bis
Mai
09
Mittwoch

Lich, Oldenburg (bis Di. 08.)


Mai
10
Donnerstag
bis
Mai
16
Mittwoch

Mai
17
Donnerstag
bis
Mai
23
Mittwoch

Mai
24
Donnerstag
bis
Mai
30
Mittwoch

Noch ohne Termin


Artikelaktionen