Sie sind hier: Startseite / Tip's / Literaturtips / Geschichte / Jacob - Die Lebensgeschichte eines anarchistischen Diebes

Jacob - Die Lebensgeschichte eines anarchistischen Diebes

Die Gesellschaft gewährte mir nur drei Existenzmittel: die Arbeit, die Bettelei und den Diebstahl.

 
Zoom (53KB)
Die Arbeit widert mich keineswegs an, sie gefällt mir sogar. Der Mensch kann die Arbeit gar nicht entbehren; seine Muskeln, sein Gehirn verfügen über eine Menge Energie, die verausgabt werden will. Was mich aber anekelte war, Blut und Wasser zu schwitzen für ein Almosen an Lohn; Reichtümer zu schaffen, die man mir vorenthalten würde. Kurzum, es hat mich angewidert, mich der Prostitution der Arbeit auszusetzen." / 38 Seiten

 






 Bestellung bei FAU-MAT oder Syndikat A

Artikelaktionen