Sie sind hier: Startseite / Nachrufe / Hans Fröhlich (* ; † 21. September 1922)

Hans Fröhlich (* ; † 21. September 1922)

Wie aus dem Nachruf der Ortsgruppe Eller in der vorliegenden Nummer zu ersehen ist, ist der Genosse Hans Fröhlich durch einen tückischen Unfall pltzlich aus dem Leben gerissen worden.

Diese Nachricht traf uns wie ein Blitz aus heiterem Himmel; sie schien uns unfassbar, und wir sträubten uns zunächst, sie für richtig zu halten. Aber ihre Unrichtigkeit wurde uns leider nicht geschenkt. Hans Fröhlich ist nicht mehr.

Wir gestehen, dass wir keine rechten Worte finden, um unserem Empfinden über diesen Unfall Ausdruck zu verleihen. Wer den robusten kraftprotzenden Mann kannte, der weit über die Grenzen Düsseldorfs hinaus den Kameraden kein Unbekannter war, der wird sich nur schwer an den Gedanken gewöhnen können, dass hier der Sensenmann so unerwartet und rücksichtslos in das Leben eingriff. Und wie immer in ähnlichen Fällen, so mischt sich auch hier in den aufrichtigen Schmerz die vorwurfsvolle Frage, ob dieses Leben hat vernichtet werden müssen oder ob auch Fröhlich ein Opfer des Kapitalismus wurde, wie so viele vor ihm, die er vernichtete.

Neben der Familie, die den gutherzigen Gatten und Vater beklagt, hat auch unsere Bewegung einen schmerzlichen Verlust erlitten. Eine unerschrockene Kämpfernatur, die dauernd im Vordergrund stand, ist mit ihm dahingegangen. Ein starker Verneiner der gegenwärtigen „Ordnung“ und ein starker Bejaher des Sozialismus, der sich bei Lebzeiten durch Schicksalsschläge nicht unterkriegen ließ. Nun ist er aber doch ein Opfer dieses Schicksals geworden, gegen das er persönlich ohnmächtig war. Es war ihm nicht vergönnt, das Land der Zukunft noch zu betreten, für das er im Verein mit den gleichgesinnten Kameraden restlos strebte. Nur schauen durfte er.

Möge ihm die Erde leicht sein, die Organisation wird ihn nicht vergessen.

Nachruf!

Durch einen tückischen Unfall beim Kaminbau in Remscheid wurde unser lieber, lieber Genosse

Hans Fröhlich

am 21. Sept. aus unserer Mitte gerissen. Wer ihn gekannt hat, wird wissen, was die Bewegung an diesem edlen Kämpen verloren hat. Als Mensch und als Genosse mit gleich hohen Eigenschaften und Anschauungen hat er sich in unseren Herzen ein bleibendes Denkmal gesetzt, und die Nacheiferung seiner edlen Eigenschaften soll unser hehres Ziel sein.

Freie Arbeiter-Union (S.)

Ortsverein Eller

Aus „Die Schöpfung“, Nr. 13 (28.09.1922)

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930