Sie sind hier: Startseite / Nachrufe / Diego Giménez Moreno (* 10.04.1911; † 06. Juni 2010)

Diego Giménez Moreno (* 10.04.1911; † 06. Juni 2010)

Am 06. Juni 2010 verstarb Diego Giménez Moreno, ein Veteran des Spanischen Bürgerkriegs, in der brasilianischen Stadt São Paulo. Er war 99 Jahre alt und hatte die Parkinson-Krankheit. Diego Giménez wurde am 10. April 1911 im spanischen Jumilla / Murcia geboren und schloss sich nach dem Tod seines Vaters im Alter von 17 Jahren der anarchistischen Bewegung an.

Durch die „Federación Ibérica de Juventudes Libertárias (Iberische Föderation der Libertären Jugend) kam er in Kontakt mit den Ideen des libertären Naturismus und enschloss sich für ein vegetarisches und drogenfreies Leben. Im Jahr 1931 wurde Diego dann Mitglied der CNT-IAA und wurde Sekretär des lokalen Syndikats der Graphischen Künste.

Fünf Jahre später nahm er teil an dem erfolgreichsten Ereignis der anarchistischen Geschichte, der Spanischen Revolution, während der er sich der legendären „Columna Durruti“ (Durruti-Kolonne) im Kampf gegen den Faschismus anschloss. Nach der Niederschlagung der Volksfront durch die Truppen Francos wurde Diego verhaftet und in das Konzentrationslager Mauthausen nach Österreich deportiert, von wo er es schaffte nach Frankreich zu entkommen.

Er zog 1942 nach São Paulo und war aktiv in den lokalen anarchistischen Gruppen „Sociedade Naturista Amigos de Nossa Chácara“ (Naturistische Gesellschaft Freunde unseres Hofes) und „Centro de Cultura Social“ (Zentrum für Soziale Kultur).

Diego war für die brasilianische anarchistische Bewegung ein Schatz. Seine Reden zum Spanischen Bürgerkrieg und seine Verteidigung von minimalem Konsum und Nüchternheit hatten einen großen Einfluss auf jüngere und ältere Anarchist/innen und Anarchosyndikalist/innen. Einige seiner Gedanken findet man in folgenden Büchern:

„Mauthausen: Campo de Concentração e de Extermínio“

(Mauthausen: Konzentrations- und Vernichtungslager; São Paulo, Edições Hispanoamericanas, 1975, 236pp),

„Três Depoimentos Libertários“

(Drei libertäre Zeugnisse; Entrevistas com Diego Giménez Moreno, Jaime Cubero e Edgar Rodrigues, Editora Achiamé, Rio de Janeiro – Brasil, 2002)

„Anarquistas: Ética e Antologia de Existências“

(Anarchisten: Ethik und Antologie der Existenzen; Nildo Avelino, Editora Achiamé, Rio de Janeiro – Brasil, 2004).

Diego schrieb auch Beiträge für die anarcho-syndikalistische Zeitschrift „Le Combat Syndicaliste“ (Der Gewerkschaftskampf).

Die Geschichte seines Kampfes bleibt eine Inspiration für die gesamte Bewegung. Seine Erfahrung und seinen Charakter werden wir vermissen.

„Wir müssen die heutigen ungesunden Angewohnheiten aufgeben. Wir verteidigen nicht unsere Interessen, sondern die des Kapitals. Wir müssen wie die Schlange sein, die ihre alte Haut ablegt, um eine neue zu bekommen.“

Diego Giménez Moreno

Ein Interview mit Diego Giménez, das er mit den brasilianischen Anarchosyndikalist/innen der COB-IAA São Paulo führte, findet ihr hier:

http://fosp.anarkio.net/cmanarca/Entrevista_Diego_Gimenez_Moreno.pdf (in Portugiesisch)

Quelle: Homepage der COB-AIT

Siehe auch: http://anarquismopiracicabaeregiao.wordpress.com/2010/06/04/morre-diego-gimenez-moreno/

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« August 2014 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031