Sie sind hier: Startseite / Nachrufe / Colin Ward ist gestorben (* 14. August 1924; † 11. Februar 2010)

Colin Ward ist gestorben (* 14. August 1924; † 11. Februar 2010)

Am 11. Februar 2010 verstarb der bekannte britische Schriftsteller und Anarchist Colin Ward im Alter von 86 Jahren.

Colin wurde am 14. August 1924 in Wanstead/Essex geboren. Die Erfahrungen, die er in der britischen Armee im Zweiten Weltkrieg machte,  liessen ihn zum überzeugten Anarchisten werden. Schon bald wurde er zu einer bedeutenden Persönlichkeit des britischen Nachkriegsanarchismus. Vor allem im Bereich der Stadtplanung und der Architektur veröffentlichte er zahlreiche Schriften, in denen er anarchistische Lösungsvorschläge anbot. Von 1947 bis 1960 war er Redakteur der “Freedom” und begründete danach die monatliche Zeitschrift “Anarchy”, als deren Herausgeber er von 1961 bis 1970 tätig war. Die Anglia Ruskin University ernannte ihn 2001 zum Ehrendoktor.

Möge Dir die Erde leicht sein!

Ein paar ausgewählte Nachrufe:

- Die sozialliberale Fabian Society;
- Jesse Walker auf Reason Hit&Run.


Eintrag bei der englischsprachigen Wikipedia zu Colin Ward

http://tarantula.ilcannocchiale.it/mediamanager/sys.user/15606/ward_colin_bw.gif

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« April 2014 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Termine
Radtour: Märzrevolution 1920 26.04.2014 10:00 - 18:00 — östliches Ruhrgebiet/linker Niederrehin
Lou Marin: Albert Camus - Libertäre Schriften 08.05.2014 19:30 - 22:30 — Buchhandlung BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 40223 Düsseldorf
Frankfurt am Main: Hände weg vom Streikrecht! Konferenz zur Abwehr des Gesetzesvorhabens „Tarifeinheit“ 15.06.2014 11:00 - 17:00 — DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69 – 77, Frankfurt/Main
3. Libertäre Medienmesse 29.08.2014 - 31.08.2014
Hannover: Gegen die Einheitsfeier 2014 in Hannover 02.10.2014 - 04.10.2014 — Hannover
Kommende Termine…