Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Rozbrat zostaje! [Pl]

Rozbrat zostaje! [Pl]

Am vergangenen Samstag, 9.5.2009, fand in Poznan, der 2t größten Stadt Polens, eine Soli-Demo mit knapp 1000 Leuten für das bedrohte Rozbrat-Squat statt.
Die Demoroute war relativ lang, ging durchs Zentrum der Stadt und am größten Vorzeige-Einkaufszentrum vorbei. Viele Passanten hörten sich die Reden an, klatschten so dann und wann, lasen sich die Transpis durch und waren allgemein sehr interessiert, was sich auch an der Unzahl geschossener Fotos am Rand der Demo feststellen ließ. Offensichtlich gibt es in Polen,oder zumindest in Poznan nicht allzu häufig (solche) Demos.

Die Demo war gut vorbereitet worden. Zuvor gab es eine internationale Info- und Mobilisierungstour, dann vor Ort viele Transparente, Schilder, FlugblattverteilerInnen (auch für die Actionweeks vom 6.6.-21.6. in Berlin!), einen Lauti (der leider die meiste Zeit Parolen vorgab) und eine Masse schwarzer und schwarzroter Fahnen. Rote gab es logischerweise keine einzige, gelten diese doch besonders in ehemaligen Ostblock-Staaten als Zeichen der Ausbeutung und Unterdrückung und nicht als emanzipatives, revolutionäres o.ä. Symbol.

Gegen Ende der Demo wurde ein Haus besetzt, welches bereits zweimal zuvor geräumt wurde (siehe Foto). Die allgemein sehr desinteressierten und müden Bullen konnten oder wollten da nicht eingreifen. Es ging aber wohl auch garnicht darum, das Haus zu verteidigen, sondern vielmehr darum, auf die vorherigen Räumungen aufmerksam zu machen und so wurde es (leider) wieder freiwillig verlassen. Die Demo endete dann ohne Festnahmen, dafür aber mit Vokü und einer klasse Party im Rozbrat. Asche auf das Haupt derer, die lieber von Berlin nach Hamburg zum Hafengeburtstag gefahren sind. Die Demo war nicht nur viel wichtiger, sondern wahrscheinlich war die Party in Poznan auch noch viel besser... ;-)

Als Fazit der Demo kann man festhalten, dass die Teilnehmerzahl, die Hausbesetzung sowie das geschlossene und kämpferische (teilweise vermummte) Auftreten der Leute ein Erfolg war. Es wurde der Regierung und den Bullen klargemacht: Fasst ihr das Rozbrat an, gibts Ärger!!

Und auch der grenzüberschreitende und -missachtende reisende Häusermob kam aus verschiedenen Ländern angereist. Schon am Aktionstag zwei Tage zuvor, gab es diverse Aktionen außerhalb Polens. Die internationale antinationale Solidarität zieht sich wie ein schwarzroter Faden durch die Kämpfe verschiedener Hausprojekte: Ungdomshuset, Köpi, Les Tanneries, Villa Amalias, Wir-bleiben-alle, Rozbrat...We stand together - we fight together!
Sollte die geplante Versteigerung des Rozbrat-Grundstückes tatsächlich zu einer Räumungsgefahr führen, kann sich die Stadt schonmal warm anziehen.


Heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder - keine Frage!



(Hintergrund-Infos zum Rozbrat:  http://www.rozbrat.org/news-in-english)
(Fotos:  http://poland.indymedia.org/pl/2009/05/44644.shtml)
(Wir-bleiben-alle:  http://wba.blogsport.de/)
  http://www.rozbrat.org
hier findet ihr die deutsche version vom aufruf zur rozbrat-demo:
 http://glupiamalpa.blogsport.de/2009/05/08/rozbrat-stays-lets-reclaim-the-city/
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031