Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Rev. 1Mai Demo in Magdeburg

Rev. 1Mai Demo in Magdeburg

Auch in diesem Jahr fand in Magdeburg eine revolutionäre 1.Mai-Demo statt . Trotzdem es viele andere wichtige Termine gab wie zum Beispiel die Verhinderung des Naziaufmarsches in Hamburg oder die 1.Mai Demos in Berlin kamen knapp 100 Menschen zusammen um ihre Ablehnung des bestehenden Systems auf die Straße zu tragen.

Während DGB und Polizei ein gemeinsames Fest mit Bier und Bratwurst veranstaltete, demonstrierten autonome und kommunistische Gruppen, um unter dem Motto "Heraus zum kämpferischen 1. Mai! Organisieren wir uns gemeinsam für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung!" wirklich proletarische Politik auf die Straße zu tragen. Neben Grussworten von Revolutionären 1. Mai Demos der ganzen Bundesrepublik und der Schweiz, wurden verschiedene Redebeiträge verlesen, welche sich hauptsächlich mit der sozialen Situation in Sachsen - Anhalt und der Perspektive für einen gemeinsamen Klassenkampf, auf internationalistischer und antipatriachaler Grundlage, auseinandersetzten.
Die Grafik "http://media.de.indymedia.org/images/2008/05/215230.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.
Noch vor Beginn der Demonstration tauchten ca. ein Dutzend "Anti- Antifas" beim Startplatz auf. Nach kurzer Provokation, versuchten 8 Nazis einen Angriff auf die noch nicht vollzählig versammelten KundgebungsteilnehmerInnen.
Wohl eine Mischung aus Alkohol und Herrenrasse-Überlegenheitswahn schien ihnen anscheinend dabei Erfolg zu versprechen. Als sich die Mehrheit der Anwesenden den Dummnazis offensiv entgegenstellte, dauerte es nur kurz bis die ersten Zwei Faschisten am Boden lagen.
Die Polizei griff zum Glück für den „nationalen Widerstand“ ein und verhinderte eine komplette Niederlage und unter ihren Schutz konnten die Nazis dann entkommen.
Generell war die Polizei in einer Stärke vertreten die wohl eine andere Einschätzung der Gefahrenlage voraussetzte. Da auf jeden Demonstrant ca. 2- 3 Polizisten die Demo begleiteten liefen wir also in einem Wanderkessel. Dennoch zog die Demo lautstark durch die Innenstadt und versuchte mittels Flugblättern und sehr informativen Redebeiträgen die Bevölkerung zu erreichen. Nach Abschlusz der Demo am Hauptbahnhof fuhren noch einige Menschen zu weiteren 1.Mai-Aktivitäten weiter nach Berlin.

Trotz massivster Bullenpräsens und unerhörten Auflagen, haben wir es geschafft klassenkämpferische und revolutionäre Positionen auch in Magdeburg am 1. Mai transparent zu machen.

Klassenkampf organisieren – Kapitalismus abschaffen!
Freiheit für alle sozialen und politischen Gefangenen - weltweit!
Hoch die Internationale Solidarität!

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Mai 2017 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031