Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Nordhausen: Letztes Strike Bike im Museum

Nordhausen: Letztes Strike Bike im Museum

Das letzte "Strike Bike" des früheren Nordhäuser Fahrradherstellers "Bike Systems" steht seit gestern im Museum Tabakspeicher. Ehemalige Belegschaftsangehörige übergaben es als Geschenk an die Einrichtung.

Jürgen Rennebach, der Chef der Nordhäuser Museen, versprach, einen würdigen Platz für das Exemplar zu finden. Während des
fünfmonatigen Streiks hatten die Mitarbeiter 1800 dieser Räder gebaut und auch verkauft. Der Erlös aus dieser Streik-Aktion soll nun den Grundstock für die Wiederaufnahme der Fahrrad-Produktion bilden. "Wir wollen das Buch des Nordhäuser Fahrradbaus noch nicht schließen", sagte André Kegel gestern bei der Übergabe des Rades. 20 der ehemals 126 Beschäftigten sollen beim Neuanfang dabei sein. Sie werden derzeit für die Aufgabe fit gemacht, büffeln Marketing, Englisch und Buchhaltung oder legen Schweißerpässe ab.Zusagen der Zulieferer liegen ebenso vor wie Anfragen nach Liefermöglichkeiten. Die Nordhäuser sehen ihre Chance in der Produktion kleiner Mengen, die kurzfristig geliefert werden können. Dafür betreiben sie derzeit umfassende Marktforschung.


Quelle: 31.01.2008 - Thüringer Allgemeine

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Juli 2014 »
Juli
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031