Sie sind hier: Startseite / Nachrichten

Nachrichten

Düsseldorf: ein Veranstaltungsbericht

Düsseldorf: ein Veranstaltungsbericht

Kleiner Bericht zum letzten Schwarzroten Tresen+Vortrag über Antiziganismus vom 13.02.2013 - Es war doch so einiges los gewesen die Stimmung war jedenfalls nicht zu übertreffen und es war mindestens genauso gut besucht wie die letzten anderen male. Es gab auch einen sehr Interessanten Vortrag zum Thema Antiziganismus

Düsseldorf: ein Veranstaltungsbericht - Mehr…

Düsseldorf: 14N-Demobericht und Links zu mehr

Düsseldorf: 14N-Demobericht und Links zu mehr

Laut interventionistischer linken beteiligten sich am frühen Abend des 14.11.2012 rund 300 Menschen an einer Demonstration im Rahmen des Europäischen Streik- und Aktionstages. Syndikalist*innen der FAU Düsseldorf, Duisburg und Münster beteiligten sich. Zusammen mit einigen Antifaschist*innen und Anarchist*innen bildeten wir einen kleinen aber lautstarken und stimmungsvollen Blog.

Düsseldorf: 14N-Demobericht und Links zu mehr - Mehr…

Genk: Vrije Bond und FAU auf der Demonstration der Fordarbeiter*innen

Genk: Vrije Bond und FAU auf der Demonstration der Fordarbeiter*innen

Mehrere zehntausend Menschen haben am 11. November in Genk (Belgien) gegen die geplante Schließung der dortigen Ford-Fabrik demonstriert. An der Demonstration nahmen auch Anarcho-SyndikalistInnen aus der Region teil, darunter Mitglieder des «Vrije Bond» aus Belgien und den Niederlanden sowie mehrerer Syndikate der FAU Region West.

Genk: Vrije Bond und FAU auf der Demonstration der Fordarbeiter*innen - Mehr…

Köln: Arbeiter*innen aus Belgien bei Ford in Köln von massivem Polizeiaufgebit bedroht

Köln: Arbeiter*innen aus Belgien bei Ford in Köln von massivem Polizeiaufgebit bedroht

Aktuelle Ergänzung: Am Sonntag, den 11. November gibt es in Genk (Belgien), eine große Demonstration gegen die Schließung des Ford-Werkes (vom 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr). Mitglieder des Vrije Bond aus der Niederlande und Belgien, werden an dieser Demonstration mit einem kleinen anarchistischen/anarcho-syndikalistischen Block partizipieren. Treffpunkt: CITI-bank auf dem Europalaan 49, um 12.00 Uhr. Mitfahrgelegenheiten können über dieses Pad koordinert werden: http://openetherpad.org/r6l1Lh8MGl

Köln: Arbeiter*innen aus Belgien bei Ford in Köln von massivem Polizeiaufgebit bedroht - Mehr…

Duisburg: Ein Veranstaltungsbericht

Duisburg: Ein Veranstaltungsbericht

Am 28.10.2012 lud das Allgemeine Syndikat der FAU Duisburg zur Gegeninformationsveranstaltung zum Thema europäische Krise am Beispiel Griechenland ein. Knapp zwanzig Personen aus Duisburg und Mülheim sowie Düsseldorf und Köln waren gekommen um von einem anarchistischen Aktivisten zu erfahren was gerade tatsächlich in Griechenland passiert. Neben einem ausführlichen Rückblick auf die Entwicklung in Griechenland seit 2007 gab es vor allem sechs Schwerpunkte...

Duisburg: Ein Veranstaltungsbericht - Mehr…

Düsseldorf: Was ist los bei Metso Lindemann?

Seit Monaten gäert es in der Belegschaft bei Metso Lindemann in Düsseldorf. Erst gab es nur Gerüchte: Outsourcing war das Stichwort. Jetzt ist es Gewissheit: Vier Abteilungen in der Produktion sollen "umstrukturiert" werden. Der Lokalpresse war zu entnehmen das es um den Abbau von (vorerst) 70 Stellen gehen soll. Die Profite sind den Bossen nicht hoch genug - darum sollen die Arbeiter*innen bluten. Der sozialpartnerschaftliche Ordnungsverband IG-Metall (IGM) hat sich bisher kaum gerührt und der Betriebsrat (BR) ist noch immer in der "Informationsphase". Darum hat sich die FAU Düsseldorf entschlossen zusammen mit den Mitgliedern der FAU im Betrieb aktiv zu werden.

Düsseldorf: Was ist los bei Metso Lindemann? - Mehr…

Stellungnahme des Anarchistischen Vernetzungstreffens für Ostwestfalen-Lippe (A-Treffen OWL) zur Kampagne "umFAIRteilen"

Beim A-Treffen am 22.09. wurde auch die von attac, campact und anderen Gruppen organisierte Kampagne “umFAIRteilen”, die für eine höhere Besteuerung großer Vermögen eintritt, diskutiert. Dabei wurde folgende Stellungnahme beschlossen:

Stellungnahme des Anarchistischen Vernetzungstreffens für Ostwestfalen-Lippe (A-Treffen OWL) zur Kampagne "umFAIRteilen" - Mehr…

„Bei euch sitzt man ja immer nur im Knast“ - Interview mit einem Anarchisten aus der DDR

David Gienapp war mehr als sechs Jahre lang politischer Gefangener in der DDR. In den Gefängnissen des „Arbeiter- und Bauernstaates“ musste er unter anderem Hausschuhe für den Westen herstellen1. 1975 konnte er schließlich aus der DDR ausreisen. Einige Jahre später trat er der wieder gegründeten FAU bei (damals noch I-FAU). Die >Direkte Aktion< sprach mit David über sein Leben und seine Erlebnisse in der DDR.

„Bei euch sitzt man ja immer nur im Knast“ - Interview mit einem Anarchisten aus der DDR - Mehr…

Anarchisten aus Manila (Philippinen) auf Rundreise

Anarchisten aus Manila (Philippinen) auf Rundreise

Auf einer Reise in die Phillipinen zum Jahreswechsel 2011/12 lernten wir einige Aktivisten der anarchistischen Bewegung kennen. Schnell wurden wir uns einig darüber, das es eine sehr gute Idee wäre, wenn uns zwei Kollegen auch mal in Europa besuchen würden. Nun ist es endlich so weit und wir freuen uns darauf euch über 20 Orte in der BRD, A PL und NL präsentieren zu können.

Anarchisten aus Manila (Philippinen) auf Rundreise - Mehr…

Porto: Es.Col.A - Ein Angriff auf eine von uns ist ein Angriff auf alle!

Im April wurde das seit mehreren Monaten besetzte soziale Zentrum Es.Col.A im nordportugiesischen Porto geräumt, dann wieder besetzt und erneut brutal geräumt. Die "Schule" in Porto ist eines der Projekte, mit dem sich die Nachbarschaften gegen die katastrophalen Folgen der von den EU-Regierungen diktierten Sparprogramme zur Wehr setzen. Die Es.Col.A ist in den letzten Monaten auch ein Ort gewesen, der fest in die Mobilisierungen zu Generalstreiks und Antikrisen-Protesten in der Stadt verankert war. Dies, verbunden mit der Außenwirkung und der hohen Akzeptanz des sozialen Zentrums, dürften der Hauptgrund gewesen sein, warum die staatlichen Stellen so schnell als möglich mit ihm Schluss machen wollten, bevor das Beispiel "Schule" macht. Die Es.Col.A benötigt unsere Unterstützung.

Porto: Es.Col.A - Ein Angriff auf eine von uns ist ein Angriff auf alle! - Mehr…

Spanien: Repression gegen Gewerkschafter*innen

Spanien: Repression gegen Gewerkschafter*innen

In den letzten Wochen mussten wir an dieser Stelle (www.fau.org) mehrfach darüber berichten, dass der spanische Staat mit massiven Repressalien gegen unliebsame GewerkschafterInnen vorgeht. Noch immer sitzt Laura Gómez (CGT) in Haft und es läuft eine Welle von Verfahren in Zusammenhang mit dem Generalstreik vom 29. März 2012 gegen GewerkschafterInnen u.a. in Barcelona, Valencia, Madrid und Tarragona. Vor wenigen Tagen hat darüber hinaus ein Gericht in Sevilla Haftbefehl gegen Diego Cañamero Valle, den Bundessprecher der Gewerkschaft "Sindicato Andaluz de Trabajadores" (SAT) erlassen und ein Gericht in Cordoba eine Massenvorladung von Mitgliedern dieser Gewerkschaft verfügt.

Spanien: Repression gegen Gewerkschafter*innen - Mehr…

Berlin: Arbeitskampf beim Spielgeräte Hersteller Bally Wulff beendet

Berlin: Arbeitskampf beim Spielgeräte Hersteller Bally Wulff beendet

Die FAU Düsseldorf hatte zusammen mit anderen Syndikaten der Region West den Arbeitskampf der Sektion Bau und Technik des allgemeinen Syndikates Berlin (FAU) von Beginn verfolgt und bei Gelegenheit auch aktiv unterstützt. So zum Beispiel Anfang des Jahres auf der Spielegerätemesse in Düsseldorf.

Berlin: Arbeitskampf beim Spielgeräte Hersteller Bally Wulff beendet - Mehr…

IAA: Aktionstage

IAA: Aktionstage

Die Internationale ArbeiterInnen Assoziation (IAA) organisiert Aktionstage am 29., 30. und 31. März. Die Aktionen sind international und richten sich gegen die kapitalistischen Kürzungsmaßnahmen, gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Der Fokus dieser Aktionen liegt auf globalen, regionalen und lokalen Konflikten.

IAA: Aktionstage - Mehr…

Presseerklärung - 29.02.12 von FAU AG-Streikrecht: Wo Streiks verboten werden, gibt es kein Streikrecht!

Presseerklärung - 29.02.12 von FAU AG-Streikrecht: Wo Streiks verboten werden, gibt es kein Streikrecht!

Wir solidarisieren uns mit dem Streik der KollegInnen von der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) am Frankfurter Flughafen. Das Verbot der Streiks, welches das Arbeitsgericht Frankfurt a.M. auf Wunsch eines Eilantrages von Fraport und Lufthansa verhängt hat, macht wieder einmal deutlich, dass es ein Recht auf Streik in Deutschland kaum gibt. Dieses angebliche verfassungsmäßige Recht kann und wird regelmäßig von niederrangigen Gerichten zugunsten der Unternehmerinteressen außer Kraft gesetzt.

Presseerklärung - 29.02.12 von FAU AG-Streikrecht: Wo Streiks verboten werden, gibt es kein Streikrecht! - Mehr…

FAQ zum M31 - Was sie schon immer über den M31 wissen wollten und bisher noch nie gefragt haben

Da es immer wieder Fragen rund um den M31 - das Netzwerk und den europäischen Aktionstag gegen den Kapitalismus - und andere geplante Aktivitäten gibt, haben wir ein kleines FAQ zusammen gestellt. Wir hoffen, die Hintergründe werden dadurch transparenter.

FAQ zum M31 - Was sie schon immer über den M31 wissen wollten und bisher noch nie gefragt haben - Mehr…

Junge Welt: Entlassung des Redakteurs Rainer Balcerowiak

Kommentar von Edith Bartelmus-Scholich Am 20. Februar 2012, 10:00 Uhr findet im Saal 216 des Arbeitsgerichts Berlin eine denkwürdige Verhandlung statt. Es geht um die Kündigung und gleichzeitig um die Anerkennung der Arbeitnehmereigenschaft des mehr als 11 Jahre bei der 'Jungen Welt' als Redakteur im Innenressort beschäftigten Journalisten Rainer Balcerowiak. Die Vorgeschichte der Verhandlung zerstört das Bild der stets auf der Seite der Arbeitenden kämpfenden linken Tageszeitung gründlich.

Junge Welt: Entlassung des Redakteurs Rainer Balcerowiak - Mehr…

USI-IAA: Presseerklärung zur Räumung des besetzten Hauses Conciatori n°4, Sitz der Unione Sindacale Italiana (USI-IAA), der Circolo Anarchico Fiorentino und der "Progetto Conciatori" in Florenz

USI-IAA: Presseerklärung zur Räumung des besetzten Hauses Conciatori n°4, Sitz der Unione Sindacale Italiana (USI-IAA), der Circolo Anarchico Fiorentino und der "Progetto Conciatori" in Florenz

Am Morgen des heutigen Tages räumte die Polizei das besetzte Haus in der Conciatori n°4, Sitz der Unione Sindacale Italiana (USI-IAA), der Circolo Anarchico Fiorentino und der "Progetto Conciatori" in Florenz. Einige GenossInnen zögerten die Räumung vom Dach aus hinaus, während andere auf der Straße gegen die Räumung demonstrierten. Die Unione Sindacale Italiana verurteilt den Polizeiangriff auf den Sitz einer ArbeiterInnen-gewerkschaft und verweist auf den hohen Grad an Repression dieser Aktion, die ausgerechnet von einem Politiker angeordnet worden ist, der vorgibt auf der Seite der ArbeiterInnen zu sein. Der Bürgermeister von Florenz hat der selbstständigen Instandsetzung des Gebäudes nie zugestimmt, sondern immer auf private Spekulanten gehofft. Mit dieser Räumung geht ein einzigartiger kultureller, politischer und gewerkschaftlicher Freiraum sowie ein Ort erfahrbarer kollektiver Selbstverwaltung verloren.

USI-IAA: Presseerklärung zur Räumung des besetzten Hauses Conciatori n°4, Sitz der Unione Sindacale Italiana (USI-IAA), der Circolo Anarchico Fiorentino und der "Progetto Conciatori" in Florenz - Mehr…

IWW & FAU: Aktionen gegen Eurest und Commerzbank

IWW & FAU: Aktionen gegen Eurest und Commerzbank

Am 26. Januar 2012 fand eine Demonstration von ca. 30 Eurest-Beschäftigten, Wobblies und Unterstützer_innen in Frankfurt statt. (Fotos und Berichte siehe unten.) Die Tageszeitung “Neues Deutschland” berichtete am 27. Januar 2012 von unseren Aktivitäten. Hier eine Übersicht:

IWW & FAU: Aktionen gegen Eurest und Commerzbank - Mehr…

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« April 2014 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Termine
Radtour: Märzrevolution 1920 26.04.2014 10:00 - 18:00 — östliches Ruhrgebiet/linker Niederrehin
Lou Marin: Albert Camus - Libertäre Schriften 08.05.2014 19:30 - 22:30 — Buchhandlung BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 40223 Düsseldorf
Frankfurt am Main: Hände weg vom Streikrecht! Konferenz zur Abwehr des Gesetzesvorhabens „Tarifeinheit“ 15.06.2014 11:00 - 17:00 — DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69 – 77, Frankfurt/Main
3. Libertäre Medienmesse 29.08.2014 - 31.08.2014
Hannover: Gegen die Einheitsfeier 2014 in Hannover 02.10.2014 - 04.10.2014 — Hannover
Kommende Termine…