Sie sind hier: Startseite / Nachrichten

Nachrichten

Morddrohung gegen Streikführer bei Ford Russland

Morddrohung gegen Streikführer bei Ford Russland

Am 8. November wurde der Gewerkschaftsvorsitzende Alexei Etmanov nach der Mittagschicht im Ford-Werk Vsevolozhsk in der Nähe von St. Petersburg vor seinem Haus von drei mit Schlagringen bewaffneten Männern angegriffen.

Morddrohung gegen Streikführer bei Ford Russland - Mehr…

Strug.gle 0018

Strug.gle 0018

Kurzmeldungen über Arbeitskämpfe

Strug.gle 0018 - Mehr…

Streit um das Zeugnis

Streit um das Zeugnis

Inhalt des Zwischenzeugnisses bindend für das Endzeugnis

Streit um das Zeugnis - Mehr…

Keine Anrechnung von Einkommen aus Ferienjobs auf "Hartz IV"

Keine Anrechnung von Einkommen aus Ferienjobs auf "Hartz IV"

Der "Sozialtickert" teilt mit, dass das Einkommen von SchülerInnen laut Bundesregierung nicht zur Bemessung von "Hartz IV"-Leistungen als Einkommen der gesamten Bedarfsgemeinschaft berücksichtigt wird.

Keine Anrechnung von Einkommen aus Ferienjobs auf "Hartz IV" - Mehr…

Russland: "Food Not Bombs"

"Essen statt Bomben" ist in Russland nicht nur ein naheliegender Gedanke, sondern eine starke Bewegung mit aktiven Gruppen im ganzen Land. AktivistInnen von "Food Not Bombs" wollen zum Jahreswechsel Gleichgesinnte aus aller Welt nach Moskau einladen, um etwas gegen Isolation und Repression zu tun. "Food Not Bombs" ist eine Protestbewegung gegen Militarismus und Armut, die in den USA entstanden ist, sich aber mittlerweile weltweit verbreitet hat. Sie besteht aus selbstorganisierten Gruppen, die nach den Prinzipien der Solidarität, des Vegetarismus und des Antifaschismus arbeiten. Sie sammeln Lebensmittelspenden oder "containern" Sachen, die z. B. wegen nahender Verfallsdaten von den Supermärkten weggeworfen werden, kochen zusammen größere Mengen vegetarisches oder veganes Essen und ziehen dann los, um es zu verschenken. Dazu gibt's meist auch was Theoretisches, vor allem natürlich - dem Titel der Aktion gemäß - gegen den Krieg, für den Regierungen bekanntlich immer Geld übrig haben, während sie die Menschen hungern lassen (Wie es z. B. in Pakistan offiziell hieß: "Wir werden die Atombombe bauen, auch wenn wir alle hungern müssen!"). Aber auch gegen den Kapitalismus, der zu Armut und Nahrungsmittelknappheit führt, oder gegen Faschismus richten sich die Kundgebungen oft.

Russland: "Food Not Bombs" - Mehr…

Alles in Frage stellen?

Alles in Frage stellen?

Was da gerade über uns hereinbricht, gilt als schwerste Krise seit der Weltwirtschaftskrise in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts. Damals war der Finanzkrach 1929 erst das Vorbeben der großen Krise, in der sich in Deutschland z.B. die Arbeitslosigkeit in zwei Jahren vervierfachte und es zu großem Elend kam. Also kommen die dicken Brocken in den nächsten zwei oder drei Jahren erst noch auf uns zu. Haben die, die uns regieren und beherrschen, eigentlich noch einen Plan?

Alles in Frage stellen? - Mehr…

Die Kette der Repressionen reißt nicht ab - Solidaritätsaufruf

Die Kette der Repressionen reißt nicht ab - Solidaritätsaufruf

Nach der Suspendierung von Serge in Marseille, ist die Unternehmensleitung von La Poste noch nicht am Ende mit ihren Säuberungsaktionen. Nun ist auch Brigitte Gueugnon, Briefträgerin in St. Genis Laval (nahe Lyon) und Gewerkschaftsdelegierte der CNT-PTT, von Disziplinarstrafen bedroht.

Die Kette der Repressionen reißt nicht ab - Solidaritätsaufruf - Mehr…

Zeitarbeitsbranche fordert Unterstützung der Regierung

Zeitarbeitsbranche fordert Unterstützung der Regierung

Angesichts des sinkenden Bedarfs an Zeitarbeitern fordert die Branche die Unterstützung der Bundesregierung

Zeitarbeitsbranche fordert Unterstützung der Regierung - Mehr…

Bye, bye, Mondostar!

Die philippinischen Arbeiterinnen in Sibiu kündigen ihren Arbeitsvertrag mit der rumänischen Textilfirma und kehren nach Manila zurück

Bye, bye, Mondostar! - Mehr…

Weitere Anklageerhebung gegen Maori-Dissent

Weitere Anklageerhebung gegen Maori-Dissent

Anklage in Aotearoa (Neuseeland) erhoben +++ 5 Leute wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung angeklagt +++ 18 Leute wegen Besitz von Waffen und Molotow Cocktails angeklagt +++ Verhandlung wird vom District Court zum High Court in Auckland verlegt

Weitere Anklageerhebung gegen Maori-Dissent - Mehr…

"Hier wird auch nicht jeden Tag gestreikt!" Interview mit David Fernández Molpeceres über Anarcho-Syndikalismus und Arbeitsbedingungen auf Mallorca

Nur zwei, drei Häuser neben dem Parlament der Balearen in Palma de Mallorca weht vom zweiten Stock die schwarz-rote Fahne der CNT. Die Anarcho-Syndikalisten der Insel unterhalten dort ein kleines Büro, das jeden Abend an Werktagen geöffnet ist und optisch an ein Asta-Büro erinnert. Wände, Türen, Bibliothek und Archiv sind voll mit Dokumenten anarchistischer und linksradikaler Geschichte und Gegenwart. David Fernández Molpeceres ist der Generalsekretär der CNT von Mallorca.

"Hier wird auch nicht jeden Tag gestreikt!" Interview mit David Fernández Molpeceres über Anarcho-Syndikalismus und Arbeitsbedingungen auf Mallorca - Mehr…

Eine Mauer wird errichtet - über Anarchismus und Arbeitsbedingungen in Israel

Auch wenn man darüber so gut wie gar nichts hört, gibt es sie auch in Israel, die Anarchisten. Offiziell gegründet wurde die Anarcho-Syndikalistische Initiative (ASI) im Mai 2004 in Haifa/Israel. Entsprechend der durch den israelisch-palästinensischen Konflikt aufgeladenen Stimmung dort, wurde die ASI auf der ersten Mai-Demo in Tel Aviv beschimpft und tätlich angegriffen, weil sie sich nicht auf die eine oder andere Seite des Konfliktes drängen lassen will.

Eine Mauer wird errichtet - über Anarchismus und Arbeitsbedingungen in Israel - Mehr…

Paris: Passagiere verhindern Abschiebeflug - Polizei prügelt auf Reisende ein

Paris, 18. Oktober 2008, 16 Uhr: Den Abflug aus dem neu designten Terminal E des Flughafens Paris Charles de Gaulle hatte ich mir anders vorgestellt. Während die regulären Passagiere des Flugs Air France 718 nach Senegal direkt aus der eleganten Halle vorne ins Flugzeug steigen, sind am Heck des Fliegers Vorkehrungen getroffen worden, um einen unfreiwilligen Gast an Bord zu befördern: eine extra Gangway steht auf dem Flugfeld, der Zugang eng umstellt von drei Polizeifahrzeugen. Beim Betreten der Kabine kommen mir protestierende Passagiere auf dem Weg zum Cockpit entgegen, tumultartiges Getöse dringt aus dem hinteren Teil des Flugzeugs nach vorne. Ich drängle mich durch zu meinem Platz im hinteren Teil des Flugzeugs - mindestens sechs Polizisten drücken einen gefesselten, jungen Afrikaner auf die Sitzflächen der letzten Bankreihe.

Paris: Passagiere verhindern Abschiebeflug - Polizei prügelt auf Reisende ein - Mehr…

Sind Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen AnarchistInnen?

Sowas behauptet zumindest Gerd Strohmeier von der bpb. Er führt aus, dass durch die Hörspielhelden Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen Kindern an anarchistischen Inhalten herangeführt werden. Nur gut das Poliker, Polizisten und Kapitalisten ein enormes positives Bild abgeben und vom Gegenteil überzeugen. Wir zitieren in den nächsten Zeilen den betreffenden Text. Quelle: http://www.bpb.de/publikationen/2RQI2Y,2,0,Politik_bei_Benjamin_Bl%FCmchen_und_Bibi_Blocksberg.html#art2

Sind Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen AnarchistInnen? - Mehr…

Kontaktsperre für Totalverweigerer

- Totalverweigerer Jan-Patrick in Strausberg im Arrest. - Komplette Kontaktsperre - keine Post, kein Telefon, kein Besuch - Heftiger Eingriff in seine Grundrechte durch die Bundeswehr.

Kontaktsperre für Totalverweigerer - Mehr…

Bedrohliche Entwicklung für Mumia Abu-Jamal

Bedrohliche Entwicklung für Mumia Abu-Jamal

Während sich viele in den USA für die Verhinderung der Hinrichtung von Troy Davis ( angesetzt für den 27.10.08 ) einsetzen, erreicht uns gerade eine besorgniserregende Nachricht von Mumias Hauptanwalt, Robert R. Bryan.

Bedrohliche Entwicklung für Mumia Abu-Jamal - Mehr…

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Januar 2021 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031