Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Mitteilung an die Öffentlichkeit der CAM im Widerstand gegen brutale Polizeiverfolgung im Süden Chiles.

Mitteilung an die Öffentlichkeit der CAM im Widerstand gegen brutale Polizeiverfolgung im Süden Chiles.

Zu den letzten Verhaftungen unserer Mapuchebrüder der Gemeinschaft von Chequenco, Gemeinde Ercilla (Chile), verurteilt die Coordinadora de Comunidades en Conflicto Arauco Malleco - CAM, in Erinnerung an die Widerstandaktionen unserer Gemeinschaften, die Verhaftung unserer Brüder und prangert diese Aktion als politische Verfolgung gegen die MapuchekämpferInnen an, nur weil sie Mitglieder von beispielhaften Gemeinschaften in der Unterstützung der territorialen Kontrollzone! und Verwandte des Lonko Juan Ciriaco Millacheo sind, der zurzeit untergetaucht ist.

Wir weisen dazu auf das feige Verhalten der Okkupations-Polizeikräfte Chiles während den Durchsuchungen hin, die ohne jede Rechtfertigung Mindeljä1llige (Kinder unter 5 Jahren) und Frauen bedroht hat indem sie ihnen Kriegswaffen an den Kopf hielt und sie rassistisch beschimpfte. Solche Aktionen sind nur noch feige und wollen nur Tenor verbreiten, vor allem unter unseren Kindern.
Wie im Januar nach der Ermordung unseres weichafe Matias Catrileo es verschiedenen Sympathisantinnen unseres würdigen und legitimen Kampfes geschehen ist, greift die Regierung einmal wieder zu ihre "Intelligence" um Unschuldige zu verhaften und, angesichts des letzten Sabotageaktes der Widerstandsorgane unserer sich im Kampf befindenden Gemeinschaften, ihren Herren, dem kapitalistischen Untemehmertum, Resultate vorzuweisen (die Verhaftllngsaktion wurde von der chilenischen Regierung mit der Verfolgung der mutmasslichen Brandstifter eines Lastwagens gerechtfertigt).Mit dieser neuen Medienshow versuchen die regierenden HansWllrste die UnternehmerInnenelite zu erfreuen, die ihre Interessen im Wallmapu (Mapuchegebiet) in Gefahr sieht. Mit
diesem Zirkus verachten die Hanswurste des Kapitalismus, indem sie ihre operative Unfähigkeit zur Aufhaltung des Fortschreitens der
autonomen Mapuchebewegung zu verdecken versuchen, eine unanfechtbare Wahrheit: je grösser die Ungerechtigkeit der Regierung, desto grösser die Rebellion im Herzen unseres Volkes. Die Zunahme der Repression verunmöglicht eine politische Lösung des Konflikts. Wir erinnern auch an die Landwiederaneignungsaktionen, die in Lautaro von den Gemeinschaften des Sektors Muco begonnen wurden. Sie weisen auf den Raub ihres angestammten Gebietes durch den Grossgrundbesitzer und die obskure faschistische Persönlichkeit Pa bio Herder hin, dessen Landräuberfamilie in der Zone für ihren Antimapuche-Rassismus bekannt ist.

Wemvain pu peni pu lamgen
Amulepe newentuain
Marri chi weuwain.
Coordinadora de Comunidades Mapuche en Conflicto Arauco Malleco
Wallmapu,8.Mai2008

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031