Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Manifest der Weltrevolution

Manifest der Weltrevolution

Anmerkung der Übersetzer: Die griechische Version dieses Manifestes wurde auf Webseiten in ganz Griechenland gepostet und auch an occupiedlondon geschickt. Auch wenn wir persönlich nicht mit allen im Text genannten Punkten übereinstimmen sollten, so hat uns doch fasziniert das die Ideen und Forderungen, die es enthält, die man noch vor drei Wochen leicht als unrealistisch verurteilen hätte können, aber plötzlich scheint absolut alles möglich...Wir hätten nie gedacht, daß wir, Ende 2008, hier sitzen und einen Aufruf zur Weltrevolution übersetzen, aber genausowenig konnten wir uns vorstellen die gesamte "Ermou-Strasse" - Athens größte Einkaufsstrasse - in Flammen stehen zu sehen. Es ist an der Zeit daß mehr Ideen, Pläne und Taten beginnen! - >ermoul <
Planet Erde

27. Dezember 2008

A. Die Gesellschaft in der wir leben

Der Planet wird von Firmen belagert. Die Menschen die sie besitzen (diese neurotische, kriminelle Minderheit) benutzt Werkzeuge wie die Staaten um ihr Einkommen zu maximieren, ihr Verlangen nach totaler Authorität durchzusetzen und den postmodernen industriellen Produktionsapparat, genannt Planet Erde, am laufen zu halten.

Es gibt keinen Zweifel mehr, die Banken kontrollieren die Staaten (und nicht andersherum). Im Mutterland des Kapitalismus sind, wie wir momentan passiv beobachten, die Masken gefallen: die US-Regierung unterstützt die panischen Aktionen dieses Firmenregimes und bereitet ihre Armee auf "mögliche soziale Unruhen angesichts einer aufkommenden Krise" vor.

Darüberhinaus trennen die Staaten Menschen voneinander und halten sie beschäftigt, damit sie gegeneinander kämpfen/wetteifern anstatt sich gegen den offensichtlichen Feind der Menschheit/Menschlichkeit zu erheben. Jene an der Macht ziehen Individuen groß, denen sie beibringen was sie von den Menschen neben ihnen unterscheidet; sie pflanzen ihnen "Werte" wie Nation, Geschlecht, Erfolg, Konsum, Gesundheit, Schönheit und Vernunft ein.
Diese "Werte" bringen Verhaltensweisen hervor die weltweit beobachtet werden können und uns allen, mehr oder weniger, bekannt sind: Nationalismus, Rassismus, Konsumismus (mir gehts besser wen ich shoppen geh), Sexismus, Ableism (Menschen werden nach ihrem Können bewertet), Ageism (Menschen werden nach ihrem Alter bewertet) und Lookism (Menschen werden nach ihrem Aussehen bewertet).

Die Staaten hätten es nicht fertiggebracht unsere Körper mit solch elenden Narben zu kennzeichnen ohne die Polizei, das Medizinische Regime, das Erziehende Regime, die Massenmedien, Religionen und Bürokratie in all seinen Formen.

Menschen enden als Wesen mit überbetontem "Ego" da sie ein einmaliger Mischmasch aus unterschiedlichen Identitäten sind. Proletarier und muslimisch. Respektable Hausfrau und lesbisch. Student und depressiv. Sexist und kommunistisch. Erfolgreicher Yuppie und umweltbewusst. Frau und nationalistisch. In tausend kleine Stücke zerschmettert, was sie davon abhält zu sehen wer ihren unterdrückten Klassenstatus durchsetzt. Noch wichtiger ist, daß sie davon abgehalten werden sich selbst als etwas kollektiveres zu sehen, als ein globalisiertes neo-Proletariat: alle Menschen auf diesem Planeten die den Alltag von Dunkelheit und Depression bis Unterdrückung und unfreiwilligem Tod erleben. Ein Proletariat, daß nur zahlenmässig vorherrscht.

Die Vielzahl an konstruierten Identitäten schafft einen Zustand des "kulturellen Krieges" in jeder Gesellschaft auf diesem Planeten (auch länderübergreifend) in welchem die verschiedenen Identitäten miteinander konkurieren, oft im Sinne des Regimes, da dieses die anständigen Bürger dazu bringt noch schärfere Sicherheitsmaßnahmen zu fordern.

Die Diktatur der bürgerlichen Unternehmensdemokratie sorgt dafür, das wirklich jeder spontane Widerstand gegen die Macht unterdrückt wird: sie bindet soziale Kerne des Widerstandes in Parteien, Gewerkschaften und andere politische Institutionen, die nach Tod stinken. Sie zögert allzuoft nicht bestimmte Regionen des Planeten zu "demokratisieren", Befreiungsbewegungen zu unterdrücken und das Recht auf Selbstbestimmung zu verweigern (die USA im Iraq; Israel in Palästina; Griechenland in Mazedonien).

Sie zögert nicht die Natur der Erde zu zerstören, ganze Ökosysteme auszurotten, die Umwelt zu verändern und unsere Körper mit dem Essen das wir bekommen zu vergiften. All das im Namen von Fortschritt, Wissenschaft und Zivilisation.

Die zivilisierte Welt ist ein Gemisch aus all diesen autoritären Strukturen welche uns, mit der Zeit, davon überzeugt haben, daß wir eine Lebensqualität erreicht haben, ohne die (ironischerweise) die Menschen in der Vergangenheit besser gelebt haben.

Das Bevölkerungswachstum und der Anstieg der durchschnittlichen Lebenserwartung, durch die Segnungen des medizinischen Regimes, erhöht nur die Anzahl der Lohnsklaven, während ihre Lebensqualität auf das absolute Minimum gesenkt wird.

Das Leben in der Stadt macht es den Menschen unmöglich in der Natur zu leben, sie zu beobachten und aus ihr zu lernen; es hat die Erfahrung des realen Raumes zerstört und die Menschen auf den Gebieten schwach gemacht, die früher Allgemeinwissen waren (körperliche Arbeit, Überleben im Freien, etc.)

B. Die Weltrevolution muß gegen die Zivilisation sein

- Der Katalysator unserer Organisierung ist das Internet: Wir rufen all die Verärgerten und Rebellierenden dazu auf ihre Stimme ins Netz zu bringen, sei es indem sie die Medien der Gegeninformation unterstützen oder einen eigenen Blog aufsetzen, Foren für gemeinsame Diskussionen einrichten oder etablierte kapitalistische Webseiten hacken.

- Wir rufen alle Arbeiter der Welt dazu auf am Arbeitsplatz über Selbstorganisierung zu diskutieren und mit den Gewerkschaften zu brechen. Wir rufen sie dazu auf die Produktionsstätten zu besetzen und sie gemeinsam und auf Konsens beruhend zu führen.

- Wir rufen alle Schüler und Studenten dazu auf ihre Gebäude zu besetzen und all die politischen Handlanger beiseite zu schieben, gemeinsame, auf Unmengen an Phantasie und Humor basierende, Ideen zu Theorie und Praxis zu entwickeln.

- Wir rufen all diejenigen die mit der zentnerschweren Last von klinischen Depressionen leben mussten dazu auf die Chemikalien der Pharmaunternehmen abzulehnen und gemeinsam neue Ideen zur Zerstörung der Zivilisation, die unsere Gehirne zerfetzt hat, zu formen.

- Wir rufen alle Migranten dazu auf ihre Wut, darauf wie das Establishment sie zu Heimatlosen gemacht hat, zu bündeln und die Zivilisation, die sie entfremdet hat, zu zerstören.

- Wir rufen alle Wissenschaftler dazu auf aus dem Wissenschaftsregime auszutreten und gemeinsam und unabhängig danach zu forschen wie unabhängige und unerschöpfliche Energien, wie Sonnenenergie, Windenergie oder Erdwärme zugänglich gemacht werden können.

- Wir rufen all die Menschen, die vergessen haben daß die Revolution geschehen kann, dazu auf sich sofort all ihres Besitzes zu entledigen und die Produktion, zum äußerst Möglichen, zu sabotieren. Wir können durchhalten - und es lohnt sich!

- Wir rufen all die bürgerlichen Künstler dazu auf ihre Phantasie nicht mehr an bürgerliche Schöpfungen zu verschwenden und sich unserem Kampf anzuschliessen, und stattdessen ihre Phantasie in die Gestaltung der Weltrevolution einzubringen!

- Wir rufen alle Bauern und landwirtschaftlichen Produzenten dazu auf ihre Produktion zu Kollektivieren und die Überproduktion fürs Kapital zu beenden. Wir rufen sie dazu auf ihren Mitmenschen beizubringen wie man unabhängig nur vom Ackerbau leben kann.

- Die Fleischproduktion muss umgehend aufhören und alle Tiere sollten befreit werden! Fleisch ist Mord!

- Wir rufen alle Anarchisten, Kommunisten und Libertäre dazu auf ihre Aktionen der Revolte fortzusetzen und nicht aufzuhören Gegenöffentlichkeit, die so wichtig ist, zu schaffen.

Den Produktionsprozess sabotierend oder selbstorganisierend, unabhängige Nahrungsproduktion schaffend, bestehende Vorräte enteignend, unabhängige Zonen in den Städten bildend und Pläne für unabhängige Energieformen schmiedend, können wir Geld überflüssig machen. Wir können kleine Zellen anrchistischer Kultur schaffen, welche sich, dank Gegenöffentlichkeit und des Internets, wie der heiße Wind der Freiheit ausbreiten werden.

Alle Versuche der Staaten uns aufzuhalten werden von den Rebellierenden beantwortet werden; den Rebellierenden der Armut, der Depression und des Ausschluß. Wir werden die Zeit in unsere Hände nehmen!

Lasst Athens Dezemberrevolte zu einer organisatorischen Inspiration für alle Revolutionäre der Welt werden.

Menschen der Welt, vereint euch!

Für Anarchie und libertären Kommunismus!

Für Freiheit!

Für das Absolute!

Lang lebe die Weltrevolution


Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Juni 2017 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930