Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Italien: Syndikate der USI-IAA rufen zum Generalstreik auf !

Italien: Syndikate der USI-IAA rufen zum Generalstreik auf !

Die anarchosyndikalistische Unione Sindacale Italiana – Mitglied der Internationalen ArbeiterInnen-Assoziation – gibt bekannt, dass ihre Gewerkschaften USI-IUR, USI-Sanità, USI-Postel, USI-LEL, USI-Cooperative Sociali und USI-Arti e Mestieri zu einem Generalstreik in allen öffentlichen und privaten Unternehmen am 25. Juni 2010 aufrufen:

Sie schreiben: Aufgrund der Verschlechterung der wirtschaftlichen Krise, fordern wir, dass die Regierung alle Einnahmen und Dienstleistungen gewährleisten soll, um weiterhin in Würde zu leben. Auch soll sie alle Möglichkeiten ausschöpfen, um die Hinterziehung von Steuern und Einkommen zu verfolgen, indem sie die vorhandene Arbeit besser aufteilt und außerdem die sozialen Sicherheitsnetze für alle Arbeitnehmer/innen auf eine dauerhafte Basis stellt.

Der Generalstreik hat folgende Ausrichtung:

- gegen die Sparmaßnahmen von Wirtschaftsminister Tremonti und gegen alle Gesetzesvorhaben zur Kürzung der Löhne und Verschlechterung der Arbeitsbedingungen

- gegen alle Gesetze und Vereinbarungen zwischen den Sozialpartner/innen, die versuchen das Streikrecht, die Verhandlungsmacht und Vertretungsmöglichkeiten zu beschränken

- gegen jeden Versuch, die Kosten der Krise nur den Arbeiter/innen aufzulasten durch die Erhöhung des Rentenalters und das Einfrieren der Löhne an der Inflationsrate

- für starke Lohnerhöhungen unabhängig von der Produktivität des Unternehmens, sowie mehr Vorsorge und Einkommensgarantie, ausreichende Dienstleistungen, mehr Einsatz gegen Steuerhinterziehung und den Ausbau der sozialen Sicherheitsnetze für alle Arbeiter/innen

- für eine Beendigung der Militärausgaben und gegen die Logik von Krieg und Sicherheitsstaat, wobei Einsparungen durch Abbau dieser unnötigen Kosten verwendet werden können, um neue Arbeitsplätze zu schaffen

- für die Beendigung aller Formen von prekärer Beschäftigung und der Anwerbung von ständigen und befristeten, illegalen Arbeitskräften, denn Schwarzarbeit ist der Vorwand für den Ausbau des Überwachungsstaates

- für die Beendigung der Verbindung zwischen Wohn- und Arbeitsverträgen, sowie die Schließung der Abschiebegefängnisse CIE (vormals CPT)

- für die Abschaffung der staatlichen Streikrecht-Garantiekommission

Nationales Sekretariat der USI-IAA

Guido Barroero

Homepage der USI-AIT

http://syndikalismus.files.wordpress.com/2010/06/usi-ait.jpg?w=200&h=200

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Navigation