Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Der Kapitalismus scheint am Ende. Was macht der DGB? Er redet darüber anstatt zu kämpfen

Der Kapitalismus scheint am Ende. Was macht der DGB? Er redet darüber anstatt zu kämpfen

Seit längerem vergeht kein Tag ohne eine weitere (Schreckens-)Meldung zur aktuellen Krise des Kapitalismus. In der Autobranche ist bei allen großen Firmen Kurzarbeit angesagt, also Lohnkürzung. Leiharbeiter werden entlassen und der Druck auf jeden einzelnen „Normal-“Arbeitnehmer nimmt zu, auch das Mobbing unter den Beschäftigten. Aktionen gegen diese Entwicklung war vom DGB bisher nicht zu vermelden. Jetzt aber bewegt sich der DGB: Er will diskutieren.
Wie der DGB am 22. Januar auf seiner Homepage mitteilte, plant(!) er einen „zweitägigen Kapitalismuskongress“. Im Mai soll dieser stattfinden, also in ca. 17 Wochen. Bis dahin könnte es aber schon zu spät sein mit diskutieren, denn gut möglich das man bis dahin gehandelt haben muss. Dieser Kongress soll ein Auftakt sein für eine öffentliche Diskussion. Also, man will über den Kapitalismus reden um später weiter über ihn zu reden. Ziel der Diskussion soll eine „Marktwirtschaft für Menschen“ sein, „die in eine bessere Zukunft führt und (...) aus Gier geborenen Krisen künftig vermeidet“. Um es anders zu beschreiben, ein Kapitalismus ohne kapitalistische Spielregeln. Wie realistisch oder logisch das wäre ist kein Gedanken wert, denn es bliebe so oder so beim alten kapitalistischen System, mit all seiner Ausbeutung und Unterdrückung.

Typisch für den DGB sind die Fragen, die beim Kongress beantwortet werden sollen. Da geht um „Mitbestimmung“ sowie einem starkem Staat, der den Kapitalismus zügeln soll und für alle hohe soziale Standards bietet. Und natürlich darf die Forderung nach einer gerechten „Einkommens- und Vermögensverteilung“ nicht fehlen. Ist ja nicht so, dass man dies bspw. durch Streiks erreichen könnte.

Im Moment macht der DGB seine Politik aber weiter wie bisher. DGB-Betriebsräte vereinbaren Arbeitszeitkonten, Kurzarbeit und schließen Betriebsvereinbarungen ab (hat Lohnkürzung zur Folge), damit trotz der Krise alles so bleiben kann wie bisher ohne dabei durch die Krise mal was neues zu versuchen.

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« März 2017 »
März
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031