Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / BRD: Atomausstieg selber machen!

BRD: Atomausstieg selber machen!

Es reicht! Die Katastrophe in Japan hat es erneut bewiesen. Der Weiterbetrieb der Atomkraftwerke ist unverantwortlich! Jeder einzelne Tag! Die Beschwichtigungen und Hinhalteversuche der PolitikerInnen, bei gleichzeitigem Abtauchen der herrschenden Wirtschaftselite dient einzig und allein dazu, Zeit zu gewinnen. Zeit, um die Millionenprofite der Atomindustrie über die momentane Angst und Empörung großer Teile der Bevölkerung hinweg, noch über weitere Jahrzehnte abzusichern.

Damit die erfolgreiche Protestaktion der Menschenkette von Stuttgart zum AKW in Neckarwestheim nicht als konsequenzlose Wahlkampfveranstaltung für Grün-Rot zur Landtagswahl in Baden-Württemberg in die Geschichte der Anti-AKW-Bewegung eingeht, wagen wir den nächsten Schritt. Den Schritt vom Protest zum Widerstand!

Die Blockade des laufenden Betriebs des AKW-Neckarwestheim!

Wir schlagen vorn, den Betrieb in Neckarwestheim vom kommenden Samstag, den 19. März bis zur Landtagswahl, Sonntag, den 27. März, zu blockieren! Gerade jetzt, vor den Landtagswahlen, haben wir eine strategisch hervorragende Ausgangsposition – so zynisch sich das auch anhört – das Abschalten der AKW durchzusetzen! Vergesst nicht, Parteien und
AKW-Betreiber sind tausendmal zynischer. Ihr Profit – unsere Gesundheit!

Wir wissen, die Zeit ist knapp. Wir wissen, bisher ist nichts organisiert. Wir wissen, dass wir auf Widerstand in der SPD und bei den Grünen stoßen werden. Wir wissen auch um die Skepsis vieler AktivistInnen der Anti-AKW-Bewegung. Gerade sie, die seit Jahrzehnten den Widerstand gegen laufende AKWs und Castortransporte organisieren, können sich oft nicht mehr vorstellen, was entschlossene Menschen spontan zu leisten in der Lage sind. Gerade sie, die wissen wie viel organisatorische Arbeit dazu nötig ist Widerstand zu organisieren, können mit all ihrer Erfahrungen zum Erfolg der Blockade beitragen!

An alle Leser und Leserinnen - wendet euch an die Anti-AKW-Initiativen in eurer Stadt. Wendet euch an den BUND, den Nabu, Robin Wood, Greenpeace, X-tausendmal-quer. Wendet euch an die BI`s in Gorleben, Ahaus, Lubmin, den AKU-Wiesbaden, den AK gegen Atomanlagen Frankfurt, die BI`s Bergstraße, Darmstadt, Mannheim, Biblis, Karlsruhe, Neckarwestheim, Phillipsburg und, und… . Wendet euch an die FAU, an linke GewerkschafterInnen im DGB. Macht die Idee bekannt, bringt eure BI, eure Gruppe, eure Gewerkschaft dazu, zur Blockade aufzurufen!

Wir haben genug von rot-rosa-grünem oder schwarz-gelbem Gemauschel. Auf Parteien und Bonzen ist niemals Verlass!
Den Atomausstieg selber machen! Selbstbestimmt, selbstorganisiert, emanzipiert und entschlossen. Lasst uns beginnen!

Die Frage – vor allem an die organisierten Anti-AKW-Gruppen in Süddeutschland ist. Bekommen wir es hin, eine Auftaktkundgebung in Neckarwestheim für Samstag, den 19. März zu organisieren? Die Frage an alle anderen ist – sind wir in der Lage, danach immer wieder für eine Woche das AKW zu blockieren? Jede/r kann mitmachen! Für eine Stunde, für einen Nachmittag, für einen oder zwei Tage, für die ganze Woche. Jede Stunde zählt!


AKW-GegnerInnen aus Wiesbaden und Frankfurt


Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031