Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / ASJ-DU: Bericht zur „Bildung statt Banken“-Demo am 21.03.2009 in Duisburg

ASJ-DU: Bericht zur „Bildung statt Banken“-Demo am 21.03.2009 in Duisburg

Nach dem bundesweiten Schulstreik im November, versammelten sich am Samstag, den 21.03.09, etwa 250 SchülerInnen, Studis und Solidarische Menschen, in Duisburg um unter dem Motto „Bildung statt Banken“ weiterhin ihren Protest gegen das marode Bildungssystem zu zeigen.
ASJ-DU: Bericht zur „Bildung statt Banken“-Demo am 21.03.2009 in Duisburg

Anarchistisch-Syndikalistische Jugend Duisburg

Die Demonstration startete am Hauptbahnhof und ging bzw. rannte zunächst durch die Friedrich-Wilhelm-Straße. Auf dem Weg wurde die Umgebung mit einigen Aufklebern verziert. Für die Polizei war dies ein Anlass Anzeige wegen Sachbeschädigung zu erstatten, doch die SchülerInnen ließen sich durch diese Repression nicht aufhalten. So wurde die Konsum-Meile ebenfalls mit informativen Protestaufklebern verschönert.
Der Verkehr an den Kreuzungen auf der Demoroute wurden immer wieder durch kurze Blockaden aufgehalten um somit auf das Anliegen der Demonstration aufmerksam zu machen.

Zum ersten mal traten wir geschlossen als Gruppe auf und präsentierten uns mit einem eigenen Transparent und mehreren Fahnen und verteilten mehr als 200 Flugblätter an die TeilnehmerInnen.

Fazit
Insgesamt kann die Demo als ein kleiner Schritt zwischen den beiden bundesweiten Schulstreiks, von denen der nächste in der Juniwoche vom 15. bis zum 21. stattfindet, gesehen werden. Denn solange unsere Forderungen nach einem Bildungssystem, welches wirklich bildet anstatt nur für die Wirtschaft zu arbeiten nicht erfüllt werden, werden wir weiter protestieren!

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Dezember 2017 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031