Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Arbeitskämpfe im Iran

Arbeitskämpfe im Iran

Eine kleine Übersicht über die erste Jahreshälfte 2008

Streik bei der „Khuzestan Pipe Factory“


Der Streik bei Khuzestan Pipe Factory in Ahvaz wurde am 9. Juli nach wenigen Stunden durch einen Militäreinsatz gebrochen, Grund des Ausstandes war die Nichtauszahlung von mehreren Monatslöhnen seitens des Managements der Firma. Eine Meldung von Entdinglichung mit Bezug auf die Seite von Iran Labor Rights Watch vom 09.07.2008 externer Link

Mansour Osanloo erneut in Haft

  • Das erste Jahr im Knast
    Die Erklärungen der Gewerkschaft der Vahed-Beschäftigten zum 1. Jahrestag der Inhaftierung von Mansoor Osanloo findet sich bei Iran Labor Rights Watch vom 09.07.2008: „ One year later, President of Vahed Syndicate remains in prisonexterner LinkWeiterhin meldet Entdinglichung wurde „Mansour Osanloo, der zu fünf Jahren Knast verurteilte Präsident der Gewerkschaft der Beschäftigten der Vahed-Busgesellschaft […] in Tehran vor einigen Tagen anstatt zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus erneut zur Vernehmung bei der politischen Polizei einbestellt, vor dem Hintergrund der auf Grund von Misshandlungen sowie wegen der allgemeinen Haftbedingungen angeschlagenen Gesundheitssituation von Mansour Osanloo nicht nur pure Schikane sondern potentiell lebensgefährlich.“

  • Film: Freedom Will Come - The Story of Mansour Osanloo externer Link Video-Datei
    This film promotes the international campaign launched by the ITF and ITUC in order to seek the release from prison of Mansour Osanloo.

Streik in Autofabrik Iran Khodro

“Desweiteren sind einer Meldung der International Metalworkers' Federation (IMF) zufolge die ArbeiterInnen der wichtigsten iranischen Autofabrik Iran Khodro (enger Kooperationspartner von Daimler-Benz) in Tehran in den Streik getreten, die Forderungen des Streiks beinhalten: „Prohibited entry of security guards to workstations; An end to mandatory over-time; Increases in productivity benefits; Wage increases in line with cost of living adjustments; An end to temporary contracts allowing for the hiring of workers on a permanent basis; An end to the expansion of subcontracting companies; and Participation of workers' representatives in key decision making committees.” Eine Meldung von Entdinglichung mit Bezug auf die Seite der Metalworkers' Federation (IMF) externer Link

Iran: 5000 Rohrzuckerarbeiter im Streik !

„Arbeiter der Haft-Tapeh Rohrzuckerfabrik in der Provinz Khuzestan in Iran sind seit dem 5. mai im Streik. Dieser hat die Produktion zum Erliegen gebracht. Die Arbeiter haben es geschafft den Streik aufrechtzuerhalten trotz brutaler Angriffe durch die Polizei und Spezialeinheiten des iranischen islamistischen Regimes. Am 25. Mai versammelten sich die Arbeiter mit ihren Familien vor dem Sitz des Gouverneurs in der Stadt Shoosh. Die Polizei versuchte die Versammlung aufzulösen und ging mit Gewalt gegen die Menge vor. Am nächsten Tag setzten sich die Proteste fort. Eine mehrtausendfache Menge von Arbeitern demonstrierte in der Stadt unter Parolen wie „Schande über die Polizei, Schande“ „Monatliche Bezahlung - Unser Recht“, „Tritt zurück inkompetenter Gouverneur“ und „Die Arbeiter sind eher bereit zu sterben als sich erniedrigen zu lassen“. Die Polizei und die Spezialeinheiten griffen die Demonstranten brutal an. Es kam zu einer großen Zahl von Verletzten; zehn Demonstranten wurden verhaftet und an einen unbekannten Ort verschleppt…Ein Bericht von von http://www.workers-iran.org/ in der Linke-Zeitung vom 03.07.2008 externer Link

Solidaritätskundgebung mit den Arbeitern der Zuckerfabrik Haft Tappeh

"Für die Solidarität mit der Bewegung der Frauen, der StudentInnen, der ArbeiterInnen…, für die Freiheit aller verhafteten Arbeiter sowie Mansour Osanlou, Javanmir Moradi und Te Azadi…, für die Freiheit aller politischen Gefangenen, für die Abschaffung der Todesstrafe, Für die Abschaffung der Steinigung und für die Solidarität und Unterstützung der Arbeiter der Zuckerfabrik Hafttapeh versammeln wir uns am 7. Juni 2008. ORT: Gedächtniskirche, Berlin – Breitscheid Platz, U2 , U9, U1 Zeit: Sa, 07. Juni 2007, 17.00 Uhr. Veranstalter: Gruppe zur Solidarität mit Arbeiterbewegung – Berlin…" so der Aufruf zur Soliaktion. Weitere Informationen zur Situation in der Zuckerfabrik Haft Tappeh finden sich in den Arbeiternews vom Juni 2008 externer Link pdf-Datei

Chaos in Schusch: Iranische Zuckerarbeiter seit drei Wochen im Streik. Der zuständige Gouverneur antwortet mit staatlichen Repressionen

„Wir sind Zuckerarbeiter! Wir haben Hunger!« Seit drei Wochen streiken 4000 Arbeiter von Irans staatlicher Rohrzuckerfabrik Haft Tappeh in der südiranischen Provinz Khuzistan für die Zahlung von drei ausstehenden Monatslöhnen…Artikel von Nick Brauns in der jungen Welt vom 27.05.2008 externer Link

Haft Tapeh-ArbeiterInnen planen Gründung einer unabhängigen Gewerkschaft

„...Die ArbeiterInnen der Zuckerfabrik Haft Tapeh Sugar Cane Factory in Shush/Khuzestan haben laut einer Erklärung vom 21. Januar beschlossen, eine von der Staatsgewerkschaft “Workers' House” unabhängige Interessenvertretung ins Leben zu rufen, da sie ihre Interessen von den offiziellen Vereinigungen nicht vertreten sehen. Die Haft Tapeh-ArbeiterInnen waren 2007 insgesamt zehnmal in den Streik getreten, ihre SprecherInnen waren dafür massiven staatlichen Repressionsmassnahmen ausgesetzt worden." Meldung auf der Seite von Entdinglichung vom 24.01.2008 mit allen Links externer Link

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« April 2017 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930