Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Anarchistischer 1.Mai in Strasbourg

Anarchistischer 1.Mai in Strasbourg

Mehrere tausend Menschen gingen im französischen Strasbourg für ArbeitnehmerInnenrechte auf die Straße. Darunter 150 AnarchistInnen von beiden Seiten des Rheins, die unter dem Motto „Für selbstverwaltete Gewerkschaften! Für eine selbstverwaltete Gesellschaft“ demonstrierten.
Die anarchistische, nicht angemeldete Demo, zu der die Federation Anarchiste – Strasbourg und erstmals die Anarchistische Gruppe Ortenau aufgerufen hatten, ging in die Innenstadt, wo sie dann auf die Gewerkschaftsdemo traf und wie schon 2006 und 2007 in ihr einen eigenen schwarzroten Block bildete.
Mehrsprachige Slogans, Transparente, passende Musik und Flyer transportierten libertäre Ideen und Forderungen.
Ein weiterer Flyer machte auf den im April 2009 in Kehl und Strasbourg stattfindenden Jubiläumsgipfel der Nato aufmerksam.

Nach dem Ende der Großdemo ging es in einer Spontandemo zum autonomen Kulturzentrum Molodoi, wo es vegane Vokü gab und der Film „The Take“, der die Fabrikbesetzungen und das Selbstverwaltete Arbeiten in Argentinien behandelt, gezeigt wurde.
Die Grafik "http://media.de.indymedia.org/images/2008/05/215225.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält. Not dinner for one, but dinner for all.

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Dezember 2017 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031