Sie sind hier: Startseite / Nachrichten

Nachrichten

Russland: erneut Hungerstreik bei Holodmasch

Es ist wieder unruhig in der Kühlmaschinenfabrik in Yaroslawl. Sechs Arbeiter sind in den Hungerstreik getreten, sie fordern den Vorstand auf, Lohnschulden für 8 Monate zu begleichen. Vor dem Fabriktor wurden Zelte aufhestellt, die Arbeiter haben nicht vor aufzugeben.

Russland: erneut Hungerstreik bei Holodmasch - Mehr…

Dokumentation: Spanien will Erntehelferstreik brechen

Es ist ein sehr ungleicher Kampf, der außerhalb des üblichen Streikrahmens ( http://de.indymedia.org/2008/02/207784.shtml) im südspanischen Jaén ausgetragen wird. So sticht die Tatsache hervor, dass die seit 4. Februar Streikenden ( http://de.indymedia.org/2008/02/209200.shtml) so genannte "Papierlose" sind. Hunderttausende gibt es in Spanien, die sich, wie hier in Andalusien, oft als Erntehelfer verdingen. Weil sie über keinen legalen Status verfügen, sind sie jeglicher Willkür schutzlos ausgesetzt, sie erhalten nur wenig Lohn und müssen oft in den Straßen hausen, weil Unterkünfte fehlen, völlig überbelegt und deren sanitären Bedingungen oft grauenhaft sind.

Dokumentation: Spanien will Erntehelferstreik brechen - Mehr…

Spanien:Repression gegen streikende Immigranten

Seit dem 14. Januar befinden sich die in der ImmigrantInnengewerkschaft SOI organisierten ErntehelferInnen der Provinz Jaén in einem breit koordinierten Streik. Das Ziel ist die Anerkennung der papierlosen Saisonkräfte, sowie bessere Arbeits,-und Lebensbedingungen oder kurz gesagt Menschenwürde.

Spanien:Repression gegen streikende Immigranten - Mehr…

update: Angriffe auf antifaschistische GewerkschafterInnen

Dokumentiert von: GewerkschafterInnen gegen Rechts - Bürogruppe, ergänzt unter mithilfe diverser Medien

update: Angriffe auf antifaschistische GewerkschafterInnen - Mehr…

(Dokumentation) Venezuela: Solidarität mit Orlando Chirino

Zur Entlassung des Gewerkschaftsführers Orlando Chirino von PDVSA vor dem Hintergrund von Klassenkonflikten und der chavistischen Niederlage beim Referendum

(Dokumentation) Venezuela: Solidarität mit Orlando Chirino - Mehr…

Dokumentation: Andalusien: Gemüsesklaven mit Zeitverträgen

Spanien will mit Herkunftskontrakten die illegale Migration bekämpfen. Mit dem Senegal begann die Entsendung von Saisonkräften.Die Gewerkschaft Sindicato de Obrer@s de Campo klagt gegen einen Sub-Unternehmer wegen krimineller Entlassungen. SOC wirft ihm Lohnbetrug und rassistische Ausbeutung vor. Den Arbeitsvermittlern und Behörden im Hintergrund drohen Konsequenzen durch den Bruch bilateraler Abkommen.

Dokumentation: Andalusien: Gemüsesklaven mit Zeitverträgen - Mehr…

Dokumentation: Teure Schnäppchen

Textilangebote deutscher Discounter nicht selten unter miserablen Bedingungen produziert. Organisationen planen »ALDI-Aktionstag« am 8. März

Dokumentation: Teure Schnäppchen - Mehr…

Dokumentation: Bochum/Cluj: Streit mit Nokia

Krach mit den Gewerkschaften kennt Nokia zurzeit vor allem aus Bochum. Doch kaum ist die Produktion in Rumänien angelaufen, gibt es auch dort Probleme: "Sklaverei" werfen Arbeitnehmervertreter dem Konzern vor, er wolle eine 60- bis 70-Stunden-Woche einführen.

Dokumentation: Bochum/Cluj: Streit mit Nokia - Mehr…

ARGE - ein Bericht

Heute habe ich einen Brief von der ARGE bekommen. Darin wird mir Mitgeteilt das meine Bezüge zum 01.03.2008 KOMPLETT gestrichen werden.

ARGE - ein Bericht - Mehr…

Dokumentation: Ein HartzCore-Erfahrungsbericht

Die TERZ begleitet die "Aktivitäten" der ARGE-Düsseldorf seit deren Entstehen 2004. Immer wieder zeigt sich das menschenverachtende Verhalten gegenüber ihren "KundInnen". Man könnte den Eindruck gewinnen, die Arge sehe es als ihre vordringlichste Aufgabe an, den Arbeitslosengeld-2-EmpfängerInnen die Leistungen zu kürzen. Dabei legt sie eine Kreativität an den Tag, die ihr bei der Beschaffung von Arbeitsstellen leider nicht vergönnt ist. Immer scheint sie sich auch zum willigen Vollzugsgehilfen von ausbeuterischen Unternehmen zu machen. Man kann sich dabei die Frage stellen, wen die Arge tatsächlich vertritt.

Dokumentation: Ein HartzCore-Erfahrungsbericht - Mehr…

Barcelona: Arbeitskampf bei dt. Militärdienstleister

Barcelona: Arbeitskämpfe bei deutschem Militärdienstleister Bertelsmann Die CNT-IAA in Barcelona führt seit Ende August 2007 einen Arbeitskampf gegen den zur deutschen Bertelsmann-Gruppe gehörenden Betrieb VAW-Avarto. Die Bertelsmann-Tochter arbeitet seit über 30 Jahren für die Bundeswehr und andere NATO-Partner. Mit privaten Dienstleistern versucht die deutsche Bundeswehr derzeit, sich ein weltweites Logistik-Netz zur Unterstützung von vermehrten Auslandseinsätzen aufzubauen. Unterdessen fordert die Bertelsmann Stiftung die „Entwicklung einer kohärenten Lateinamerika-Strategie der Europäischen Union“ und zeichnet das Bild einer zukünftigen, militärisch aufgerüsteten EU, die auch in lateinamerikanischen „Krisen“-Regionen einsatzfähig wäre.

Barcelona: Arbeitskampf bei dt. Militärdienstleister - Mehr…

Disko: Give the Anarchist a theory - Renaissance des libertären Kommunismus

Vielleicht ist es ja ein subjektiver Eindruck ? aber scheinbar sind in den letzten anderthalb Jahren so viele Bücher über den Anarchismus erschienen wie in kürzerer Vergangenheit selten zuvor. Teilweise lässt sich das mit dem 70jährigen Jubiläum der Spanischen Revolution erklären, teilweise, wie im Falle des Anarchismus-Bandes in der Reihe theorie.org von Hans-Jürgen Degen und Jochen Knoblauch, ist es auch einfach nur Zufall, war das Buch doch bereits seit zwei Jahren angekündigt. Allerdings geht der Band dieser Tage auch schon in die zweite, überarbeitete Auflage, das heißt, es verkauft sich scheinbar für einen kleinen, linken Verlag sehr gut. Und vor einigen Wochen ist mit Horst Stowassers ?Anarchie!? im Nautilus-Verlag quasi die Mega-Version dieser Einführung erschienen. Und behält recht: Stowassers ?Anarchie!? schaffte es direkt auf Platz 1 der Buchtipps von NDR und Süddeutscher Zeitung im Juni 2007. Darüber hinaus erschienen 2006 mit Gerhard Senfts ?Essenz der Anarchie? (Promedia) und kürzlich mit Achim von Borries? und Ingeborg Weber-Brandies? ?Anarchismus ? Theorie, Kritik, Utopie? (Verlag Graswurzelrevolution) zwei Bände mit historischen Beiträgen von AnarchistInnen. Während Senft anhand des Oberthemas ?Parlamentarismus? eine neue Sammlung von Texten herausgab, ist die Textsammlung von Borries und Weber-Brandies die Neuauflage eines bereits 1968 erschienen Sammelbandes.

Disko: Give the Anarchist a theory - Renaissance des libertären Kommunismus - Mehr…

Nordhausen: Letztes Strike Bike im Museum

Das letzte "Strike Bike" des früheren Nordhäuser Fahrradherstellers "Bike Systems" steht seit gestern im Museum Tabakspeicher. Ehemalige Belegschaftsangehörige übergaben es als Geschenk an die Einrichtung.

Nordhausen: Letztes Strike Bike im Museum - Mehr…

Dokumentation: USA -> Gewerkschaft fordert sofortige bundesstaatliche Ermittlungen zu deutschen Streikbrechern des Salada-Tea-Streiks im US-Bundesstaat New York

Kensington, Maryland (ots/PRNewswire) - Frank Hurt, Präsident der internationalen Gewerkschaft BCTGM (Bakery, Confectionery, Tobacco and Grain Millers - Bäckerei, Süsswaren, Tabak und Getreidemühlen) veröffentlichte heute ein Schreiben an Heimatschutzminister Michael Chertoff, in dem er "sofortige bundesstaatliche Ermittlungen über mögliche Verletzungen der US-amerikanischen Einwanderungsgesetze durch Redco Foods und dessen deutsches Mutterhaus Teekanne GmbH fordert".

Dokumentation: USA -> Gewerkschaft fordert sofortige bundesstaatliche Ermittlungen zu deutschen Streikbrechern des Salada-Tea-Streiks im US-Bundesstaat New York - Mehr…

Dokumentation: Zur sozialrechtlichen Situation in den Niederlanden

Was bei uns “Sozialgesetzbuch Zweites Buch / SGB II” heißt, heißt bei unseren Nachbarn “Wet Werk en Bijstand / WWB”. Was bei uns “Vorrang der Arbeit” heißt, heißt dort “Work First”. Was uns die “Ein-Euro-Jobs” sind, nennen die Niederländer “onbetaald werk”. Und “Zwangsarbeit” heißt auf Niederländisch “dwangarbeid”.

Dokumentation: Zur sozialrechtlichen Situation in den Niederlanden - Mehr…

Dokumentation: Walisische Kohle - Vom Stollen zur Grube

Die selbstverwaltete Zeche Tower Colliery steht vor dem Aus, die Vorräte sind erschöpft. Nun planen die Kumpel neue Projekte - und retten den Klimakiller Kohle.

Dokumentation: Walisische Kohle - Vom Stollen zur Grube - Mehr…

Nahrungsmittel-Gewerkschaft im Kampf gegen Preiserhöhung für Brot

Die südafrikanische Nahrungsmittelgewerkschaft FAWU macht im Angesicht der Unruhe und Unzufriedenheit, die auch in Südafrika die ja weltweit verbreitete Teuerung beim Brot verursacht etwas, das längst nicht alle Gewerkschaften machen:

Nahrungsmittel-Gewerkschaft im Kampf gegen Preiserhöhung für Brot - Mehr…

Strug.gle 0008

Kurzmeldungen über Arbeitskämpfe

Strug.gle 0008 - Mehr…

BUDRYK: 36 Kumpels im Hungerstreik ---- ATTAC Polen will den Streik brechen

Seit 39 Tagen wird im oberschlesischen Ornontowice in der Kohlezeche Budryk gestreikt. Damit ist dies der längste Streik im polnischen Bergbau. Die Verhandlungen zwischen den zwei streikenden Gewerkschaften WZZ Sierpieñ 80 und der ZZ Kadra auf der einen Seite und der Leitung der Jastrzêbska Spóka Wêglowa (JSW AG) auf der anderen wurden mehrmals unterbrochen und wiederaufgenommen. Die nervösen Stakeholder machen nun Druck auf den Vorstand der Kohle AG und diese versucht nun alles um den Streik zu diskreditieren. Die Streikenden hatten in den letzten Tagen viel Zuspruch aus dem In- und Ausland erhalten. Solidaritätsgrüße schickte sogar der bekannte britische Filmregisseur Ken Loach und – nach einigen Meldungen- sogar die Frau von Dario Fo aus Italien.

BUDRYK: 36 Kumpels im Hungerstreik ---- ATTAC Polen will den Streik brechen - Mehr…

Dokumentation: Polen: Gleicher Lohn für Gleiche Arbeit!

Liebe Freunde, ich übermittle Euch den Aufruf der streikenden Kumpel der polnischen Zeche „Budryk" an Gewerkschaften und Arbeiter im Ausland. Im Namen des Landesverbandes der Freien Gewerkschaft „Sierpieñ 80" (August 80) bitte ich Euch um Eure Solidarität mit den Streikenden, und besonders im Zusammenhang mit dem folgendem Appell, bitte ich Euch um entsprechende Petitionen und Anfragen an die polnischen Botschaften und um Proteste vor diesen und um eine Stärkung des Stiftung für die Familien der Streikenden. Die Situation der Streikenden ist dramatisch. Ihr Wille und ihre Entschlossenheit ist sehr hoch, aber sie reicht nicht. Eure Solidarität könnte die Waagschale zu ihren Gunsten wenden und Betriebsleitung und regionale Organe dazu zwingen mit den Streikenden ein Abkommen zu schließen. Vom Ausgang des Streiks in „Budryk" wird es vor allen Dingen abhängen, ob die Arbeiterschaft in Polen in einem Land leben wird, in dem ihre Rechte und Interessen respektiert werden oder in einem Land, in dem allein der Wille der Arbeitgeber und eine zügellose Ausbeutung zählt. Mit den besten Grüßen Boguslaw Ziêtek Vorsitzender der Freien Gewerkschaft „Sierpieñ80"

Dokumentation: Polen: Gleicher Lohn für Gleiche Arbeit! - Mehr…

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Oktober 2020 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031