Sie sind hier: Startseite / Nachrichten

Nachrichten

"Götterdämmerung" (nicht nur) in Nordafrika (update 22.02.2011, 20.35 Uhr)

Dieser Artikel wird in den nächsten Tagen laufend aktualisiert werden. Die Ereignisse in Nordafrika überschlagen sich gerade. Und "obwohl" täglich in den Medien darüber berichtet wird, haben wir kaum verläßliche Quellen/Informationen über das was tatsächlich passiert. Wir werden versuchen diesen Zustand zu ändern. Dabei sind wir aber (mehr den je!) auf eure aktive Unterstützung angewiesen. Wer von euch englisch, französisch und/oder arabisch kann, ist aufgefordert das Netz zu durchsuchen und uns mit verläßlichen Informationen zu versorgen.

"Götterdämmerung" (nicht nur) in Nordafrika (update 22.02.2011, 20.35 Uhr) - Mehr…

Neues Deutschland: »Bankraub ist eine ehrenvolle Sache« - Der spanische Anarchist Lucio Urtubia über sein Leben als Maurer und Fälscher, die Begegnung mit Che Guevara und den Coup gegen die First National City Bank

Lucio Urtubia wurde am 18. Februar 1931 in ärmlichen Verhältnissen geboren. Nach seiner Desertion aus dem spanischen Militär floh er 1954 nach Frankreich. Dort arbeitete er als Maurer und kam in Kontakt zu anarchistischen, exilierten Katalanen. Seine Begegnung mit Quico Sabaté, einem bekannten Anarchisten, bewegte ihn dazu, sein Leben neben dem Dasein als Maurer dem Kampf für die Freiheit zu widmen. Heute lebt Lucio Urtubia im Unruhestand in einer Pariser Wohnung über dem von ihm gegründeten Zentrum Espace Louise Michel. Im Rahmen einer Lesereise sprach in Berlin mit ihm Martin Ling.

Neues Deutschland: »Bankraub ist eine ehrenvolle Sache« - Der spanische Anarchist Lucio Urtubia über sein Leben als Maurer und Fälscher, die Begegnung mit Che Guevara und den Coup gegen die First National City Bank - Mehr…

NRW: Streik beim Blutspendedienst - und wie sich das DRK eine passende Gewerkschaft heranzüchtet

Seit Sommer 2005 zieht sich der Konflikt zwischen ver.di und dem DRK-Blutspendedienst West gGmbH schon hin. Blutspenden genießt als überlebenswichtiges Engagement ein hohes Ansehen, viele Menschen engagieren sich als freiwillige Helfer für die an sich gute Sache, doch dahinter steckt ein knallhartes Geschäft um Marktanteile und Millionengewinne. Der DRK-Blutspendedienst West gilt als hochprofitabel, doch am 26. + 27. Januar wurden zum wiederholten Male Blutspendetermine bestreikt - die Bosse haben eine neue Gewerkschaft namens "medsonet" aus dem Hut gezaubert und die Tarif-Verhandlungen mit ver.di ins Leere laufen lassen.

NRW: Streik beim Blutspendedienst - und wie sich das DRK eine passende Gewerkschaft heranzüchtet - Mehr…

CNT-E/IAA: Regionaler Generalstreik in Spanien

In zahlreichen Städten des spanischen Baskenlandes fanden am 27. Januar 2011 zahlreiche Kundgebungen und Streikversammlungen der Gewerkschaft CNT-IAA statt. Anlass für diesen regionalen Generalstreik, der auch in den Regionen Galizien und Navarra durchgeführt wurde, waren die geplante Rentenreform, die Reform der Sozialversicherung und andere Sparmaßnahmen anlässlich der aktuellen Krise des Kapitalismus.

CNT-E/IAA: Regionaler Generalstreik in Spanien - Mehr…

Direkte Aktion 203: Ohne Hüllen, ohne Boss - Das „Lusty Lady“ in San Francisco ist der einzige Strip-Club der Welt, den SexarbeiterInnen selbst verwalten

Das kalifornische San Francisco und seine Umgebung können auf eine reichhaltige Tradition selbstverwalteter Betriebe zurückblicken. Viele solcher Betriebe sind heute im Network of Bay Area Worker Cooperatives (NoBAWC) zusammengeschlossen, darunter auch der libertäre Verlag AK Press und die bekannte Umsonst-Klinik aus Berkeley. Das prominenteste Projekt im NoBAWC ist jedoch das Lusty Lady, „die einzige gewerkschaftlich organisierte und selbstverwaltete Peep-Show-Kooperative auf der Welt“, wie es sich selbst auf die Reklametafeln geschrieben hat. Bereits als sich die Tänzerinnen im einst privaten Club gewerkschaftlich organisierten, schrieben sie Geschichte. Mit der Übernahme des Betriebs in Selbstverwaltung wurden die „Lusties“, wie sich die Tänzerinnen nennen, endgültig zu einem wichtigen Referenzpunkt der SexarbeiterInnen-Bewegung.

Direkte Aktion 203: Ohne Hüllen, ohne Boss - Das „Lusty Lady“ in San Francisco ist der einzige Strip-Club der Welt, den SexarbeiterInnen selbst verwalten - Mehr…

Direkte Aktion 203: Die sind doch krank! - Um Streiks zu brechen, greifen EU-Regierungen seit 2010 auf Militär und Notstand zurück: erst Griechenland, dann Frankreich, nun Spanien

Turbulenzen im Luftverkehr gibt es in den letzten Wochen allerorten. Zuletzt überraschten die Piloten der Berufsgewerkschaft Cockpit mit einem unangekündigten Streik. Zwar blieben bei den bestreikten Fluggesellschaften Germania und Tuifly nur wenige Flugzeuge am Boden. Aber ein „Überraschungsstreik“ ist mehr, als man hierzulande von einer nicht-revolutionären Gewerkschaft gemeinhin erwartet.

Direkte Aktion 203: Die sind doch krank! - Um Streiks zu brechen, greifen EU-Regierungen seit 2010 auf Militär und Notstand zurück: erst Griechenland, dann Frankreich, nun Spanien - Mehr…

Meldungen aus der IWW

Meldungen aus der IWW

Baristas der größten Starbucks-Filiale in New York ehren den Martin Luther King Day durch Eintritt in die IWW Starbucks Union +++ Grosser Erfolg für die Jimmy John’s Workers Union +++

Meldungen aus der IWW - Mehr…

Meldungen aus der IAA

Meldungen aus der IAA

CNT-F/IAA spaltet sich +++ SolFed: Klinkenputzer Netzwer +++ IAA-SP: Direkte Aktion vor dem Hotel Vincci in Lissabon +++ ZSP: Verlautbarung über den so genannten „Marsch für die polnische Identität“ in Katowice +++ CNT-E: Gijón: Proteste gegen Angriffe auf die Rente und Sozialausgaben +++ SolFed: spricht mit ArbeiterInnen aus dem Einzelhandel +++ SolFed: Marsch gegen die Sparpläne der Regierung in Reading +++ CNT-F/IAA: Aktion gegen Carrefour +++ CNT-E: Wiedereinstellung bei Flightcare +++ CNT (Spanien): Erfolge auch bei der Flightcare-Mutter +++ SolFed: Randale in der Tory-Zentrale +++

Meldungen aus der IAA - Mehr…

Meldungen aus der FAU

Meldungen aus der FAU

FAU-Kiel: Gerecht? Geht ganz anders! +++ FAU-Stuttgart: Eine große Hoffnung +++ FAU-Leipzig: Montagsdemo reloaded +++FAU-Stuttgart: Syndikate und LB² beteiligen sich an S21 Demonstration +++ FAU-Stuttgart: Syndikate und LB² beteiligen sich an S21 Demonstration +++ FAU-Leipzig: Kleiner Erfolg in Sachen Arbeitskampf +++ FAU-Berlin: Unterstützung für »Liebig14«

Meldungen aus der FAU - Mehr…

AIT-SP: Der Generalstreik in Portugal am 24. November 2010

Der erste Generalstreik in Portugal seit 22 Jahren erhellt die soziale Situation in diesem Land. Eigentlich ist das Konfliktpotential in Portugal sehr gering und die Anzahl der Streiks sank in den letzten 30 Jahren trotz einer stetigen Verschlechterung der Situation der Arbeiterklasse. Gleichzeitig sinken die Mitgliedszahlen in den Gewerkschaften, denn die beiden von Parteien gelenkten Gewerkschaften dienen mehr der Befriedung und dafür Konflikte abzuwürgen, als Ausbeutung zu bekämpfen – und das blieb nicht unbemerkt.

AIT-SP: Der Generalstreik in Portugal am 24. November 2010 - Mehr…

ZSP: PolitikerInnen – bleibt zu Hause und kehrt nie mehr zurück!

In der aktuellen Ausgabe der Direkten Aktion erschien ein Artikel über den Konflikt zwischen MieterInnen in Warschau, der ZSP und der herrschenden Klasse mit dem Titel Gentryfikacji. Der hier nun folgende Artikel dokumentiert die aktuellen Entwicklungen in diesem Konflikt.

ZSP: PolitikerInnen – bleibt zu Hause und kehrt nie mehr zurück! - Mehr…

Direkte Aktion 203: Ein Job wie jeder andere auch?

In den frühen 80er Jahren wurde Hydra e.V. mit dem Ziel ins Leben gerufen, für die Rechte von SexarbeiterInnen einzutreten. Direkte Aktion sprach mit Marion Detlefs.

Direkte Aktion 203: Ein Job wie jeder andere auch? - Mehr…

Dokumentation SZ: Der Kampf der Gewerkschaften - Große Haie, kleine Fische

Angriff auf die Kleinen: Der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Arbeitgeber verbünden sich - sie wollen kleinere Interessenverbände verdrängen.

Dokumentation SZ: Der Kampf der Gewerkschaften - Große Haie, kleine Fische - Mehr…

Interview mit Dörte Stein (FAU-Streikrechtskampagne): Gesetztesinitiative von BDA und DGB zur Tarifeinheit

Die FAU-Karlsruhe beteiligt sich seit Dezember 2010 an einem Radioprojekt bei Querfunk (104,8 Mhz) in Karlsruhe. Die Sendung heißt: Radio A- Die Sendung für libertäre Kultur, Politik und Syndikalismus.

Interview mit Dörte Stein (FAU-Streikrechtskampagne): Gesetztesinitiative von BDA und DGB zur Tarifeinheit - Mehr…

NL: „Code Zwart“, solidarisieren mit den PostbotInnen!

Nach den Ergebnissen des Streiks bei „TNT“ haben unsere KamaradInnen vom „Vrije Bond“ eine Solidaritätsinitiative namens „Code Zwart“ (Schwarzer Code) ins Leben gerufen. Die ArbeiterInnen bei „TNT“ machen im ganzen Land Aktionen für den Erhalt ihre Arbeitsplätze und diese Kampagne soll eine Stütze sein, eine Form von Solidarität, an der jedeR teilnehmen kann. Die Idee ist, dass alle ihre Post verschicken ohne die Postleitzahl zu notieren. Ohne Postleitzahl muss die ganze Post per Hand bearbeitet werden und das zwingt „TNT“ mehr Personal einzusetzen, was den Druck weiter verstärkt. Der „ASB“ unterstützt diese Initiative von Herzen und auch sonst jede Aktion, die den Druck auf die Arbeitgeber erhöht, ist willkommen. Der „Vrije Bond“ hat folgende Erklärung auf ihrer Website veröffentlicht:

NL: „Code Zwart“, solidarisieren mit den PostbotInnen! - Mehr…

Meldungen aus der IAA

Meldungen aus der IAA

aktueller, unvollständiger Überblick über die Aktivitäten in der IAA

Meldungen aus der IAA - Mehr…

Italien: USI ruft zum Generalstreik am 28. Januar 2011 auf

Italien: USI ruft zum Generalstreik am 28. Januar 2011 auf

Die anarcho-syndikalistische Unione Sindacale Italiana (USI-AIT) ruft für den 28. Januar zu einem landesweiten Generalstreik in Italien auf.

Italien: USI ruft zum Generalstreik am 28. Januar 2011 auf - Mehr…

FAU-Frankfurt: Die FAU Frankfurt vertrat die Interessen eines Genossen vor dem Arbeitsgericht. Es ging um zwei Kündigungen, bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

FAU-Frankfurt: Die FAU Frankfurt vertrat die Interessen eines Genossen vor dem Arbeitsgericht. Es ging um zwei Kündigungen, bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Dem auf 400 € Basis beschäftigten Tellerwäscher war zusammen mit dem gesamten Restaurantpersonal aufgrund einer vermeintlichen Betriebsauflösung gekündigt worden. Nach Gesprächen mit Genossen_innen klärte sich allerdings, dass die Gaststätte einfach nur von neuen Besitzern wie bisher weitergeführt wird. Nach § 613a ist das keine Geschäftsaufgabe, sondern ein Betriebsübergang.

FAU-Frankfurt: Die FAU Frankfurt vertrat die Interessen eines Genossen vor dem Arbeitsgericht. Es ging um zwei Kündigungen, bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. - Mehr…

Direkte Aktion 203: Ein ehrbarer Beruf? - An der Prostitution scheiden sich die Geister. Auch innerhalb der feministischen Bewegung.

Als am 20.12.2001 die rot-grüne Mehrheit des Bundestages das Prostitutionsgesetz beschloss, sollte eine Rechtssicherheit für Prostituierte bewirkt und ihre Arbeits- und Lebenssituation generell verbessert werden. Prostitution wurde damit als Dienstleistung und nicht länger als sittenwidrig definiert. Den SexarbeiterInnen wurde die Möglichkeit eingeräumt, ausstehendes Honorar persönlich und legal einzufordern. Außerdem bekamen sie die Möglichkeit, ihren Beruf als sozialversicherungs- und lohnsteuerpflichtige Tätigkeit inklusive der entsprechenden Rechte auszuüben.

Direkte Aktion 203: Ein ehrbarer Beruf? - An der Prostitution scheiden sich die Geister. Auch innerhalb der feministischen Bewegung. - Mehr…

Direkte Aktion 203: Sex Works - Prostitution in einer prekarisierten und globalisierten Arbeitswelt

Sex gehört mittlerweile zu jedem Roman oder Film, der für die große Kasse vorgesehen ist. Kaum eine Story, in die sich nicht eine Portion Wollust hineinmischen ließe. Eine dieser stofflichen Verbindungen erfreute sich in der Literaturwelt zuletzt einer gewissen Beliebtheit: Mit Titeln wie „Fucking Berlin – Studentin und Teilzeit-Hure“ oder „Nach der Vorlesung ins Bordell – Bekenntnisse einer Kunststudentin“ drängte sich das Klischee attraktiver Studentinnen in die Öffentlichkeit, die ein Doppelleben zwischen Hörsaal und Prostitution führen. Wie viel autobiografische Authentizität diese schlüpfrig daher kommenden Enthüllungsgeschichten tatsächlich aufweisen, sei dahingestellt. Einen realen gesellschaftlichen Hintergrund haben sie allemal.

Direkte Aktion 203: Sex Works - Prostitution in einer prekarisierten und globalisierten Arbeitswelt - Mehr…

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Dezember 2019 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031