Sie sind hier: Startseite / Nachrichten

Nachrichten

Lucio Urtubia: Baustelle Revolution- Erinnerungen eines Maurers – Film online

Neben dem im September des Jahres bei Assoziation A erschienen autobiographischen Buch des spanischen Anarchisten Lucio Urtubia, wurde ebenfalls ein dokumentarischer Film über sein Leben gedreht und veröffentlicht. Unter dem Titel „Anarchist und Maurer“ findet er sich im spanischen Original mit deutschen Untertiteln auf Youtube. Der Film wird sich auch in Kürze in der Playlist bei Syndikalismus.TV finden.

Lucio Urtubia: Baustelle Revolution- Erinnerungen eines Maurers – Film online - Mehr…

Warschau: Blockade gegen Faschistenaufmarsch

Am 11. November haben in Warschau (Polen) etwa 2000 Leuten versucht den Aufmarsch von einigen FaschistInnen und Rechtsradikalen zu blockieren, der durch die Stadt geführt hatte. Die Polizei tat ihr möglichstes, um den Aufmarsch durchzusetzen, während sie AntifaschistInnen provozierte, kriminalisierte und einkesselte.

Warschau: Blockade gegen Faschistenaufmarsch - Mehr…

"Das gewalttätigste Vorgehen in zehn Jahren"

„In der Summe einer der brutalsten Polizeieinsätze anlässlich eines Castor-Transportes ins Wendland, auf jeden Fall das gewalttätigste Vorgehen der uniformierten Staatsmacht im Wendland in den letzten zehn Jahren“, fasst der Ermittlungsausschuss Wendland seine Eindrücke vom Protestgeschehen im Wendland vom 6. bis zum 9. November zusammen.

"Das gewalttätigste Vorgehen in zehn Jahren" - Mehr…

kurzes aus der FAU-IAA

kurzes aus der FAU-IAA

ein unvollständiger Überblick über die Aktivitäten der Syndikate

kurzes aus der FAU-IAA - Mehr…

Dokumentiert: Artikel der Freien Presse – “Linke Geschichte im Abseits”

Dokumentiert: Artikel der Freien Presse – “Linke Geschichte im Abseits”

Ein Meininger Verein hat mit der Bakunin-Hütte ein einmaliges Zeugnis der anarchistischen Arbeiterbewegung der 1920er Jahre erworben. Genutzt werden darf das Haus jedoch nicht – die Bauaufsicht hat ein Veto eingelegt.

Dokumentiert: Artikel der Freien Presse – “Linke Geschichte im Abseits” - Mehr…

Spanien: CNT – 100 Jahre Anarchosyndikalismus (1910 – 2010)

Spanien: CNT – 100 Jahre Anarchosyndikalismus (1910 – 2010)

Am 1. November 1910 wurde auf dem Gelände des Kunstzentrums Círculo de Bellas Artes in Barcelona die CNT (Confederación Nacional del Trabajo) ins Leben gerufen. Als Erbe der ersten Internationalen in Spanien (1870), war dies die erste unabhängige Gewerkschaft im Land, die aus der Arbeiterbewegung selbst entstand war. Mit dem Slogan „Die Befreiung der Arbeiter, kann nur die Sache der Arbeiter selbst sein, oder gar nicht!“ wurde die CNT zum Träger einer populären Rebellion, die es in der Menschheitsgeschichte schon immer gegeben hat. Es gab sie von den Zeiten des mittleren Königreichs in Ägypten bis hin zur französischen Revolution; sie ist die Quelle eines Prozesses, der die Menschheit auf den Pfad der Freiheit, der Gerechtigkeit, der Gleichheit, der Würde und des Fortschritts bringt.

Spanien: CNT – 100 Jahre Anarchosyndikalismus (1910 – 2010) - Mehr…

Wer nicht hören will, muss fühlen

Im April 2007 ist in Speyer ein 22-jähriger Erwerbsloser verhungert. Er war vom "Jobcenter" schrittweise auf Null heruntergekürzt worden. Dieses Vorgehen auf Null ist im "Sanktionskatalog" des Sozialgesetzbuchs vorgeschrieben (§31 SGB II). Wem dann die Kraft fehlt, vor dem Sozialgericht auf Weiterzahlung zu klagen oder bei der ARGE um Lebensmittelgutscheine zu betteln, der verhungert eben.

Wer nicht hören will, muss fühlen - Mehr…

Düsseldorf: If the kids are united ... - Die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative Stay! hat mit Unterstützung der Schmitz-Stiftungen ein neues Projekt ins Leben gerufen: Stay!-united. Es richtet sich an papierlose oder geduldete Kinder und Jugendliche.

Die TERZ dokumentiert hier einen Artikel von Stay!-united, der eigentlich in der Stadionzeitung von Fortuna Düsseldorf abgedruckt werden sollte, die zum Auftakt der FARE-Woche (siehe TERZ 10.10) zum Spiel gegen Augsburg am 15.10. erschienen ist. Der Text wurde aber auf Intervention vom Fortunavorstand kurzfristig nicht abgedruckt. Mit der Begründung, die Aussage "Abschiebungen sind menschenverachtend" sei nicht mit der Satzung der Fortuna vereinbar. Dabei wäre es gerade in Zeiten der rassistischen Äußerungen von Sarrazin und Seehofer wichtig gewesen, eindeutig Stellung zu beziehen.

Düsseldorf: If the kids are united ... - Die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative Stay! hat mit Unterstützung der Schmitz-Stiftungen ein neues Projekt ins Leben gerufen: Stay!-united. Es richtet sich an papierlose oder geduldete Kinder und Jugendliche. - Mehr…

Direkte Aktion 202: Drei, zwei, eins: Meins - Die Konkurrenz zwischen GdL, Transnet und GDBA spitzt sich in Tarifkonflikten bei der Bahn zu

Drei Gewerkschaften, zwei Streiks und eine Branche. Der bundesweite Tarifstreit bei der Bahn und der Streik bei der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hatten bislang wenige Überschneidungspunkte. Ende Oktober traten beide Konflikte nun vor allem im Großraum München gleichzeitig zutage.

Direkte Aktion 202: Drei, zwei, eins: Meins - Die Konkurrenz zwischen GdL, Transnet und GDBA spitzt sich in Tarifkonflikten bei der Bahn zu - Mehr…

Direkte Aktion 202: (Frankreich) CNT nicht verfassungsfeindlich

Handelskette scheitert mit Versuch der CNT Gewerkschaftscharakter abzusprechen, auch SUD-Gewerkschaften dürften davon profitieren

Direkte Aktion 202: (Frankreich) CNT nicht verfassungsfeindlich - Mehr…

Direkte Aktion 202: Anonym auf Jobsuche - Ein Modellversuch soll in Deutschland das Konzept der anonymisierten Bewerbung bekannt machen

Fünf Großunternehmen wollen demnächst mit anonymen Bewerbungen für mehr Gleichberechtigung bei der Vergabe offener Stellen sorgen. Diese Idee ist längst nicht neu und außerhalb von Deutschland seit Jahrzehnten eine gängige Praxis. So verwundert es nicht, dass alle am Modellversuch beteiligten Firmen im internationalen Handel tätig sind. So etwa die Deutsche Telekom AG, die zwar an dem Versuch teilnimmt, jedoch nur Stellen in der Kundenbetreuung für das Auswahlverfahren vorgesehen hat. Außerdem beteiligt sind unter anderem die Deutsche Post, Procter & Gamble, L’Oreal und der Dienstleister Mydays. Die Bundesregierung hatte 30 Firmen angeschrieben, die Resonanz ließ zu wünschen übrig.

Direkte Aktion 202: Anonym auf Jobsuche - Ein Modellversuch soll in Deutschland das Konzept der anonymisierten Bewerbung bekannt machen - Mehr…

Direkte Aktion 202: Arbeitsplätze schaffen – mit Waffen

Während die IG Metall sich einerseits den Pazifismus auf ihre Fahnen geschrieben hat, kritisiert sie die Gefährdung von Arbeitsplätzen durch Kürzungen im Rüstungsetat

Direkte Aktion 202: Arbeitsplätze schaffen – mit Waffen - Mehr…

Budapest: Bibliothek "Ervin Szabo" soll umbenannt werden

Wie die Junge Welt heute berichtet, soll auf Druck nationalistischer und konservativer Kräfte die Zentralbibliothek in Budapest umbenannt werden. Sie trägt den Namen Ervin Szabo, einem der aktivsten Anarchisten und Anarchosyndikalisten Ungarns. Ervin Szabo brach 1909 mit der reformistischen sozialdemokratischen Partei. Nach Angaben des englischen Anarchisten und Historikers Martyn Everett in seiner englischsprachigen Broschüre „War and Revolution: The Hungarian Anarchist Movement in World War 1 and the Budapest Commune (1919)“ war Szabo aktiv an der Organisation einer „syndikalistischen Progaganda-Gruppe“ (mit 200 Mitgliedern) involviert und unterhielt rege Korrespondenz mit französischen Anarcho-Syndikalisten. Auch organisierte er ein internationales Treffen von Anarcho-Syndikalisten in Budapest. Es überrascht nicht, das die Kommunistische Partei Ungarns eine Bibliothek nach diesem Genossen benannt hat, war er doch einer der rührigsten Genossen seiner Zeit und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Zudem wurde sein anarchistischer und syndikalistischer Hintergrund verschwiegen. Nun wollen die Nationalisten und Konservativen seinen Namen ganz aus der Öffentlichkeit verbannen.

Budapest: Bibliothek "Ervin Szabo" soll umbenannt werden - Mehr…

Interview: Ökonomist reimt auch mit Anarchist

Lluís Rodriguez Algans ist ökonomist, Mitglied der CNT Barcelona und auch des Instituts Wirtschaflicher und Selbstverwaltener Wissenschaften (ICEA). Dank der intensiven Arbeit ihrer Mitglieder, ist diese Organisation –die vor nur ein paar Jahren aufgestellt wurde- zu einem der wichtichsten der wirtschaftlich kritischen innerhalb des spanischen Staates geworden.

Interview: Ökonomist reimt auch mit Anarchist - Mehr…

Das Sekretariat der Internationalen ArbeiterInnen-Assoziation (IAA) gibt bekannt: Solidarität mit den Aktionen und Demonstrationen in Frankreich

„Die großen Gewerkschaftsstrukturen werden überwältigt von der Basis und sind gezwungen sich zu radikalisieren. Verschiedene kämpferische Versammlungen entstehen in unterschiedlichen Orten im ganzen Land. Die Student/innen an Universitäten und Oberschulen beginnen sich heftig zu organisieren. Die Aktivist/innen der CNT-IAA haben sich unter anderem in Orten, wie Caen, Gap, Toulouse, Bordeaux, Pau, Clermont-Ferrand und Paris für öffentliche Vollversammlungen eingesetzt, in manchen Städten werden sie Populäre Autonome Versammlungen genannt.“

Das Sekretariat der Internationalen ArbeiterInnen-Assoziation (IAA) gibt bekannt: Solidarität mit den Aktionen und Demonstrationen in Frankreich - Mehr…

Radio Dreyeckland: Generalstreik und ArbeiterInnen- und Sozial-Proteste in Frankreich

Das Freiburger Radio Dreyeckland hat am 26. Oktober ein Interview mit dem Journalisten Bernhard Schmid in Paris geführt. Darin gibt er einen detaillierten Einblick in die gesellschaftlichen „Sektoren in Bewegung“ und analysiert die Bewegung und ihre Perspektive.

Radio Dreyeckland: Generalstreik und ArbeiterInnen- und Sozial-Proteste in Frankreich - Mehr…

ASJ: In Leipzig hat sich eine neue ASJ-Gruppe gegründet

Nachdem erst kürzlich die Gründung von ASJ-Gruppen in Mainz (hat sich mitlerweile schon gebildet) und Moers (ist noch in den Vorbereitungen) angekündigt wurden. Hat sich vor wenigen Tagen die ASJ-Leipzig offiziell gegründet. Noch bietet ihr Blog nicht all zu viele Informationen, aber das wird sich sicherlich in den nächsten Tagen und Wochen rapide ändern.

ASJ: In Leipzig hat sich eine neue ASJ-Gruppe gegründet - Mehr…

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« September 2019 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30