Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / 1500 auf der Straße für Konstantina Kouneva in Athen

1500 auf der Straße für Konstantina Kouneva in Athen

Reinigungsarbeiterinnen der unabhhängigen Gewerkschaft PEKOP und UnterstützerInnen demonstrierten am 2. Juli 2009 in Athen und forderten das die Ermittlungen im Fall ihrer Sekträrin, Konstantina Kouneva, weitergeführt werden. Konstantina hatte einen Mordanschlag mit Schwefelsäure nur knapp überlebt.

.

Die DemonstrantInnen protestierten gegen die Entscheidung des Staatsanwaltes, die Ermittlungen wegen des Anschlages im Dezember 2008 einzustellen. Damals hatten Killer im Auftrag der Bosse Konstantina vor ihrem Haus überfallen und ihr Schwefelsäure eingeflöst, die ihren Verdauungsapparat und große Teile ihres Gesichtes zerstörte. Die bei den Bossen verhasste Sekretärin der kämpferischen Gewerkschaft, in der viele Migrantinnen organisiert sind, überlebte nur knapp und lag bis in den Juni im Krankenhaus.

Der Mordanschlag geschah nur wenige Tage, nachdem sich Konstantia und die PEKOP an der Besetzung der Gewerkschaftszentrale der reformistischen GSEE beteiligt hatten. Genau wie während der Besetzung forderten die DemonstrantInnen auch jetzt wieder ein „Ende des Sklavenhandels im öffentlichen und privaten Sektor“.

Nach dem Mordanschlag gab es weltweit eine Welle von Solidarität durch Basisgewerkschaften. In der BRD sammelte die Gewerkschaft FAU beispielsweise mehr als 3.700 Euro zur Unterstützung von Konstantina und ihrer Familie.

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« April 2014 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Termine
Radtour: Märzrevolution 1920 26.04.2014 10:00 - 18:00 — östliches Ruhrgebiet/linker Niederrehin
Lou Marin: Albert Camus - Libertäre Schriften 08.05.2014 19:30 - 22:30 — Buchhandlung BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 40223 Düsseldorf
Frankfurt am Main: Hände weg vom Streikrecht! Konferenz zur Abwehr des Gesetzesvorhabens „Tarifeinheit“ 15.06.2014 11:00 - 17:00 — DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69 – 77, Frankfurt/Main
3. Libertäre Medienmesse 29.08.2014 - 31.08.2014
Hannover: Gegen die Einheitsfeier 2014 in Hannover 02.10.2014 - 04.10.2014 — Hannover
Kommende Termine…