Sie sind hier: Startseite / FAU-IAA / Italien: USI ruft zum Generalstreik am 28. Januar 2011 auf

Italien: USI ruft zum Generalstreik am 28. Januar 2011 auf

Die anarcho-syndikalistische Unione Sindacale Italiana (USI-AIT) ruft für den 28. Januar zu einem landesweiten Generalstreik in Italien auf.

Dieser richte sich gegen „alle Maßnahmen und gesetzlichen Vereinbarungen zwischen den Sozialpartnern, die das Streikrecht einschränken.“ Weiterhin richtet sich der Generalstreikaufruf der USI neben weiterem gegen prekäre Arbeitsbedingungen, Aufweichungen der Arbeitsrechte der Arbeitenden und fordert die Einstellung der Finanzausgaben an das Militär und für die Kriegslogistik.

Der heute veröffentlichte Aufruf wird von den USI-Syndikaten bei UAR, der Post, im Gesundheitswesen, den USI-Sozialkooperativen und des Handwerker Syndikats unterstützt.

Aufruf der USI

Die verschiedenen Gewerkschaften der Unione Sindacale Italiana (USI-AIT) rufen am 28. Januar 2011 zum ganztägigen Generalstreik in allen privaten und öffentlichen Sektoren auf.

Der Generalstreik richtet sich gegen alle gesetzlichen Maßnahmen und Vereinbarungen zwischen aktuellen und ehemaligen Sozialpartnern, durch die das Recht auf Streik, Anstellungen und Repräsentation eingeschränkt werden. Aber auch:

Gegen sämtliche Angriffe auf Löhne und Arbeitsverhältnisse

Gegen jeden Versuch die Kosten der Krise auf den Rücken der ArbeiterInnen auszutragen, durch die Erhöhung des Renteneintrittsalters und die Stagnation der Löhne bei steigender Inflation.

Für die Erhöhung der Löhne, der Rente, für eine gesichertes Einkommen und soziale Absicherung, für Gelder aus Steuerhinterziehung und Profiten zur stetigen Verbesserung der sozialen Verhältnisse aller ArbeiterInnen

Für eine Streichung der Militärausgaben, gegen Kriegstreiberei und Sicherheitswahn. Das dadurch gewonnene Geld kann zur Schaffung neuer Arbeitsplätze eingesetzt werden

Für die Beendigung aller prekären Arbeitsverhältnisse und die sofortige Festanstellung von ArbeiterInnen in einer solchen Situation

Für die Abschaffung der Verbindung zwischen Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitsvertrag, die Abschaffung des Sicherheitspaketes und die sofortige Schließung der CIE (ehemals CPT).

Dem Gesetz entsprechend, sind nur die ArbeiterInnen vom Streik abwesend, die notwendige Dienste verrichten.

Quelle: Inoffizieller IAA-Blog

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« April 2014 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Termine
Radtour: Märzrevolution 1920 26.04.2014 10:00 - 18:00 — östliches Ruhrgebiet/linker Niederrehin
Lou Marin: Albert Camus - Libertäre Schriften 08.05.2014 19:30 - 22:30 — Buchhandlung BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 40223 Düsseldorf
Frankfurt am Main: Hände weg vom Streikrecht! Konferenz zur Abwehr des Gesetzesvorhabens „Tarifeinheit“ 15.06.2014 11:00 - 17:00 — DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69 – 77, Frankfurt/Main
3. Libertäre Medienmesse 29.08.2014 - 31.08.2014
Hannover: Gegen die Einheitsfeier 2014 in Hannover 02.10.2014 - 04.10.2014 — Hannover
Kommende Termine…