Sie sind hier: Startseite / FAU-IAA / Aus für Strike Bike?

Aus für Strike Bike?

Der Versuch der Nordhäuser FahrradwerkerInnen sich selbstverwaltet Selbsständig zu machen droht am kapitalistischen Markt zu scheitern.

So wie es derzeit aussieht, scheint der Umsatz der Strike-Bike GmbH nicht auszureichen um alle 21 MitarbeiterInnen, die alle auch GesellschafterInnen sind, weiter zu beschäftigen.
Noch bedeutet es nicht das aus des Traumes einer selbstverwalteten Produktion. Allerdings werden ca: 50% der ArbeiterInnen erst einmal den Betrieb verlassen müssen. verhandlungen mit dem örtlichen Arbeitsamt sollen aufgenommen werden. Die KollegInnen versuchen alles um Entlassungen zu verhindern.
Alle interessierten sollten sich überlegen wieweit ihre Solidarität reicht. Vielleicht kann auf eine Aktionsform zurückgegriffen werden, die sich in der Vorbereitung der "Strike-Bike"-Produktion schon bewährt hat. Damals sind hundert AktivistInnen zu ihren Lokalen FahrradhändlerInnen gegangen und haben das Strike-Bike vorgestellt, Info-Material zur Verfügung gestellt und Bestellscheine überreicht!
Wendet euch wegen des Materials bitte direkt an die Strike Biker

Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Mai 2018 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031