Sie sind hier: Startseite / ABC / Warum starb Oury Jalloh?

Warum starb Oury Jalloh?

Hintergrund & Prozessbeobachtung

Der Feuertod Oury Jallohs


Dessau. Am 7. Januar 2005 gegen acht Uhr meldete sich Karin R.-S. von der Dessauer Stadtreinigung über den Notruf der Polizei 110, weil sie und ihre Kolleginnen sich von Jalloh belästigt fühlten. Das Handy von Jalloh soll nicht funktioniert haben, er wollte sich von den Frauen der Stadtreinigung ein Handy leihen, um zu telefonieren. Er fragte sie immer wieder, bis sie die Polizei riefen. Die Polizisten nahmen ihn mit auf die Wache, weil sie seine Identität vor Ort nicht eindeutig klären konnten. Jalloh war stark angetrunken. Er soll sich gegen seine Mitnahme zum Polizeirevier heftig gewehrt haben.

Auf dem Polizeirevier entnimmt der Dessauer Arzt Andreas B. von Jalloh eine Blutprobe und erklärt ihn für gewahrsamstauglich. Seine Kleidung wird durchsucht. Weil er sich immer noch wehrt, werden ihm Fesseln angelegt. Schließlich bringt man ihn in den Keller zur Gewahrsamszelle Nummer fünf. Die Gewahrsamszelle: Ein bis zur Decke gefliester Raum, am Boden ein Podest, darauf eine feuerfeste Kunstledermatratze. Jallohs Fesseln werden durch Eisenringe in Wand und Boden gezogen. Alle halbe Stunde sollen die Polizisten die Zelle kontrolliert haben, zuletzt um 11.45 Uhr. Sie meldeten keine Auffälligkeiten.

Die Gewahrsamszelle ist durch eine Sprechanlage mit den Räumen der diensthabenden Beamten, Andreas S. und Beate H., im ersten Obergeschoss verbunden. In die Zelle ist ein sehr sensibles Mikrofon eingebaut, durch die auch normales Sprechen gut hörbar ist. Doch als gegen 12.00 Uhr ein Feuer ausbricht und Jalloh mit aller Kraft um sein Leben gebrüllt haben muss, hören die diensthabenden Beamten offenbar nichts. Der Dienstgruppenleiter Polizeihauptkommissar Andreas S. soll die Gegensprechanlage leise gedreht haben, weil er sich beim Telefonieren belästigt fühlte. Die Beamtin Beate H., die dies bemerkt haben soll, soll den Ton wieder lauter gestellt haben.

Kurz nach zwölf wollen Andreas S. und Beate H. ein Plätschern aus der Zelle gehört haben, in der Jalloh gefesselt liegt. Als der Rauchmelder anschlägt, soll Andreas S. den Alarm abgestellt haben. Der Melder habe öfter Fehlalarm angezeigt, wurde später zu Protokoll gegeben. Die Anlage wurde jedoch im September 2004 repariert. Fehlalarme soll es nach der Reparatur nicht mehr gegeben haben.

Dann sollen Andreas S. und Beate H. Rufe von Jalloh gehört haben und ein, wie es heißt, lautes Plätschern. Der Rauchmelder schlägt erneut Alarm. Andreas S. soll wieder den Aus-Knopf gedrückt haben. Die Kollegin Beate H. löst Alarm aus. Auch der Rauchmelder aus dem Lüftungsschacht schlägt nun an. Als ein Beamter um 12.11 Uhr zur Zelle im inzwischen völlig verqualmten Keller vordringt, vernimmt er kein Lebenszeichen von Jalloh mehr. Die Feuerwehr dringt um 12.35 Uhr zur brennenden Leiche vor.

Am 6. Mai 2005 klagte die Staatsanwaltschaft Dessau zwei Polizeibeamte wegen des Feuertodes von Oury Jalloh an. Dem Dienstgruppenleiter Andreas S. wirft die Anklagebehörde Körperverletzung mit Todesfolge vor. Außerdem wurde der Polizeibeamte Hans-Ulrich M. angeklagt, der bei der Durchsuchung von Oury Jalloh ein Feuerzeug übersehen haben soll. Ihm wird fahrlässige Tötung vorgeworfen.

Am 2. Januar 2007, fast zwei Jahre nach dem Feuertod von Oury Jalloh, wurde die Anklage gegen Andreas S. von der 6. Strafkammer des Dessauer Landgerichts zugelassen. Auf Beschwerde der Staatsanwaltschaft Dessau und der Nebenklagevertreter ließ das Oberlandesgericht Naumburg am 29. Januar 2007 auch die Anklage gegen den Polizeibeamten Hans-Ulrich M. zu.

Vom 27. bis zum 30. März 2007 wird die Hauptverhandlung gegen die beiden angeklagten Polizeibeamten am Dessauer Landgericht stattfinden. Als zusätzliche Verhandlungstermine hat das Gericht den 19. und 20. April 2007 vorgesehen.

Die Prozeßtage stehen fest.
01. Prozeßtag - 27. März 2007
02. Prozeßtag - 28. März 2007
03. Prozeßtag - 29. März 2007

04. Prozesstag - 30. März 2007
05. Prozesstag - 19. April 2007
06. Prozesstag - 20. April 2007
07. Prozesstag - 08. Mai 2007
08. Prozesstag - 09. Mai 2007
09. Prozesstag - 10. Mai 2007
10. Prozesstag - 11. Mai 2007
11. Prozesstag - 24. Mai 2007
12. Prozesstag - 12.Juni 2007
13. Prozesstag - 13.Juni 2007
14. Prozesstag - 14. Juni 2007
15. Prozesstag - 15. Juni 2007
16. Prozesstag - 18. Juni 2007
17. Prozesstag - 19.Juni 2007
18. Prozesstag - 20. Juni 2007
19. Prozesstag - 21. Juni 2007
20. Prozesstag - 22. Juni 2007

Anträge Nebenklage

Anträge Staatsanwaltschaft

Anträge Verteidigung


News/Pressemitteilungen



Artikelaktionen

Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« August 2014 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031