Sie sind hier: Startseite / ABC / Lesen hilft! Zeitungen für Gefangene

Lesen hilft! Zeitungen für Gefangene

Lesen hilft Gefangenen die Orientierung in einer sich ständig verändernden Welt nicht zu verlieren.

"Jeder hat das Recht auf Leben. Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden"

Artikel 3 & 5 der Menschenrechte

Spenden Sie einem/r Gefangenen die
»Direkte Aktion«!


Die »direkte aktion« ist eine Zeitung der Gewerkschaft »FAU« (Freie ArbeiterInnen Union). Ihre Themenschwerpunkte sind die Bereiche Betrieb und Gesellschaft, Anarchismus, Antifaschismus, internationale Kämpfe gegen Ausbeutung und Unterdrückung und (libertäre) Kultur. Verschiedene Teilredaktionen entscheiden über die Auswahl der Beiträge.

Die »direkte aktion« gibt es seit 1977. Sie erscheint alle zwei Monate in einer Auflage von rund 3000 Exemplaren. Der Jahrespreis für ein Abonnement beträgt 5,00 Euro. Die Abonnementpreise dienen nur zur Information. Jede Spende zählt.

   Inhaftierte warten zur Zeit auf die »Direkte Aktion«.
Spenden Sie einem/r Gefangenen die »Graswurzelrevolution«!
graswurzelrevolution
Die "Monatszeitung für eine gewaltfreie und herrschaftslose Gesellschaft" erscheint seit 33 Jahren. Das alternative und bis heute selbst verwaltete Organ greift Themen wie Ökologie, Anti-Atom, Antirassismus, Antimilitarismus, Antikapitalismus oder Frauenbewegung auf. Der HerausgerberInnenkreis arbeitet bis heute ehrenamtlich.

Der Jahrespreis für ein Abonnement beträgt 25,00 Euro. Die Abonnementpreise dienen nur zur Information. Jede Spende zählt.

  10 Inhaftierte warten zur Zeit auf die »Graswurzelrevolution«.


Artikelaktionen

abgelegt unter:
Navigation
Anmelden


Passwort vergessen?
« Oktober 2018 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031