Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

23 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp













Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Starbucks am Pranger
Auf mehreren Kontinenten protestieren am Sonnabend Gewerkschafter gegen die beschäftigtenfeindliche Politik der weltweit größten Kaffeehauskette
Existiert in FAU-IAA
Spanien: CNT – 100 Jahre Anarchosyndikalismus (1910 – 2010)
Am 1. November 1910 wurde auf dem Gelände des Kunstzentrums Círculo de Bellas Artes in Barcelona die CNT (Confederación Nacional del Trabajo) ins Leben gerufen. Als Erbe der ersten Internationalen in Spanien (1870), war dies die erste unabhängige Gewerkschaft im Land, die aus der Arbeiterbewegung selbst entstand war. Mit dem Slogan „Die Befreiung der Arbeiter, kann nur die Sache der Arbeiter selbst sein, oder gar nicht!“ wurde die CNT zum Träger einer populären Rebellion, die es in der Menschheitsgeschichte schon immer gegeben hat. Es gab sie von den Zeiten des mittleren Königreichs in Ägypten bis hin zur französischen Revolution; sie ist die Quelle eines Prozesses, der die Menschheit auf den Pfad der Freiheit, der Gerechtigkeit, der Gleichheit, der Würde und des Fortschritts bringt.
Existiert in Nachrichten
Interview: Ökonomist reimt auch mit Anarchist
Lluís Rodriguez Algans ist ökonomist, Mitglied der CNT Barcelona und auch des Instituts Wirtschaflicher und Selbstverwaltener Wissenschaften (ICEA). Dank der intensiven Arbeit ihrer Mitglieder, ist diese Organisation –die vor nur ein paar Jahren aufgestellt wurde- zu einem der wichtichsten der wirtschaftlich kritischen innerhalb des spanischen Staates geworden.
Existiert in Nachrichten
Slowakei: Yura-Arbeiter/innen schlagen zurück
Unsere Schwesterorganisation, die Priama Akcia berichtet über den dortigen Konflikt beim koreanischen Autozulieferer Yura, wo im Februar 2010 einer der Chefs verprügelt wurde, nachdem er die Arbeiter/innen in der Fabrik eingeschlossen hatte, um Überstunden zu erzwingen.
Existiert in Nachrichten
Meldungen aus der IAA
SolFed: Hunderte protestieren gegen Kürzungen durch den Stadtrat in Hackney +++ SolFed: Störung im Rathaus von Islington +++ COB gegen Carrefour +++ ZSP: Aktion vor Warschauer OTTO-Workforce Büro +++ ASI: Repressionen gegen gehen weiter! +++ CNT-E: Auf die Straße gegen Rentenklau +++ USI: Generalstreik der Basis +++
Existiert in FAU-IAA
Italien: Aktiosntag für die Legalisierung aller migrantischen Arbeiter/innen
Der Aufstand von tausenden afrikanischen Tagelöhnern im süditalienischen Rosarno im Januar 2010 hat auf dramatische Weise aufgezeigt, dass das kapitalistische System auf der schonungslosen Ausbeutung der Einwanderer/innen beruht: Die dauernde Erpressung, jeden Job zu niedrigstem Lohn und schlechtesten Bedingungen annehmen zu müssen, der Ausschluss von rechtlicher Anerkennung, gefährliche und illegale Tätigkeiten auch unter dem Einfluss der organisierten Kriminalität, rassistische Bedrohung und sexuelle Nötigung.
Existiert in Nachrichten
Bief der Studentengewerkschaft Priama Dija
Folgender Brief der StudentInnengewerkschaft “Priama Dija” erreichte uns heute. Er beinhaltet Dankesworte für die solidarische Unterstützung der Gewerkschaft gegen die Repression des ukrainischen Staates, seines Geheimdienstes und der Leitung der Kiewer Universität an die GenossInnen, die sie an ihrem internationalen Aktionstag unterstützten.
Existiert in Nachrichten
Kurzes zum 24.Kongreß der Internationalen Arbeiter Assoziation (IAA) in Brasilien
Vom 4. – 6. Dezember 2009 fand in Brasilien der 24. Kongreß der anarcho-syndikalistischen und revolutionär-syndikalistischen Internationalen, der „Internationalen Arbeiter Assoziation“ statt. Seit Gründung der IAA im Jahr 1922 war dies der erste Kongreß der außerhalb Europas stattfand.
Existiert in Nachrichten
update: 5. Juli 2008 – Globaler Aktionstag gegen Starbucks
Die Starbucks Workers Union aus Grand Rapids (USA) und die CNT Sevilla (Spanien) haben für den 5. Juli zu einem internationalen Aktionstag gegen die Kaffee-Kette Starbucks aufgerufen. Ziel der Aktion ist es, über die Arbeitsbedingungen bei Starbucks zu informieren und gegen die anti-gewerkschaftlichen Praktiken des Konzerns zu protestieren. Konkreter Anlass ist die wiederholte Entlassung von gewerkschaftliche aktiven ArbeiterInnen, dieses Mal in Sevilla. Beide Gewerkschaften rufen zu weltweiter Beteiligung an den Aktionen auf. Auch in der BRD sind Aktionen geplant. Wir informieren weiter.
Existiert in Nachrichten
Brasilien: 4. ArbeiterInnen-Kongreß
Das „Exekutiv Sekretariat des 4. Brasilianischen ArbeiterInnen-Kongresses“ informiert über die Durchführung dieses Kongresses vom 28.-30. Januar 2011 in Porto Alegre. An selber Stelle fand 2009 der bislang letzte Kongress der anarcho-syndikalistischen Internationale (IAA) statt. In der Information heißt es:
Existiert in Nachrichten